Die 42. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens wird ein Hammer: Mit der Veröffentlichung der vorläufigen Teilnehmerliste durch den veranstaltenden ADAC Nordrhein ist nun öffentlich, wer als Herausforderer und wer als Gejagter auf die Piste gehen wird. 175 Fahrzeuge – rund drei Dutzend von ihnen alleine in den gesamtsiegfähigen Top-Klassen – sind für den Start zugelassen. Unter ihnen tummelt sich ausnahmslos alles, was auf der Nordschleife Rang und Namen hat.

Gleich acht Fabrikate treten in diesem Jahr in den potenziellen Siegerklassen an. Black Falcon darf auf einem seiner Mercedes-Benz SLS AMG GT3 die Startnummer 1 des Vorjahressiegers aufkleben und führt damit auch die Flügeltürer-Fraktion an, zu der zum Beispiel auch ROWE und HTP zählen. Zu den Platzhirschen gehören außerdem die werksseitig eingesetzten Audi R8 LMS ultra, die von den Teams Phoenix, Prosperia C. Abt und Audi Race experience eingesetzt werden. Mit Schubert und Marc VDS haben zwei extrem stark besetzte Werksteams von BMW genannt, die von weiteren BMW Z4 GT3 flankiert werden. Ebenfalls werksseitig am Start sind Aston Martin, Nissan, Toyota und Lexus. Porsche, McLaren und Ferrari sind durch starke Privatmannschaften vertreten.

Auch der Blick in die Cockpits zeigt, dass Spannung in diesem Jahr programmiert ist. Die gesamte Elite der Nordschleifen-Experten ist versammelt, viele ehemalige 24h- und VLN-Sieger, alte Hasen und Newcomer stürzen sich ins Geschehen. Zu den prominentesten Piloten gehören Stratosphärenspringer Felix Baumgartner, der ehemalige Formel-1-Pilot Nick Heidfeld, Rapper „Smudo“ und Ex-Motorrad-Ass Alex Hofmann.

24h_2014_Teilnehmerliste_08_05_14__1_

Unterstütze AUTOHUB - Werde Fördermitglied

Comments are closed.