24h-2013 SUBARU – Mit Allrad durch den Regen

Bereits zum sechsten Mal in Folge stellt sich das Subaru Team der Herausforderung des weltweit bekannten Langstreckenklassikers auf der – um den Grand Prix Kurs – verlängerten Nürburgring-Nordschleife, die damit in der Konfiguration für das 24-Stunden-Rennen eine exakte Gesamtlänge von 25,359 Kilometern aufweist.

Auf das Rennen am bevorstehenden langen Pfingst-Wochenende hat sich die komplette Mannschaft umfassend vorbereitet. Hintergrund dafür ist ein ehrgeiziges Ziel: Der Hattrick – der dritte Sieg in Folge – in der Klasse SP3T soll erreicht werden. Aufgrund der Vielzahl wesentlich leistungsstärkerer Boliden anderer Marken ein ambitionierter, aber machbarer Plan, wie die beiden Siege in den vorangegangenen Jahren eindrucksvoll belegen.

Dabei setzt das Team vor allem auf zwei Dinge: Zum einen Erfahrung. 2011 konnte sich die engagierte Crew erstmals mit einem Klassensieg in den erlauchten Kreis derjenigen Hersteller einreihen, die die Nase ihres Renners nach 24 Stunden ganz vorn hatten.  Dementsprechend hoch motiviert trat im vergangenen Jahr das Team in gleicher Besetzung an: Das Fahrerquartett aus Toshihiro Yoshida (Japan), Kouta Sasaki (Japan), Carlo van Dam (Niederlande) und Marcel Engels (Willich, Deutschland) schaffte die avisierte Wiederholung des großen Erfolgs.

So stand es in einer Presse-Mitteilung von SUBARU vor dem 24-Stunden Rennen. Ein 49. Startplatz nach dem Qualifying (9:13,083) versprach eine mögliche Erfüllung des Vorhabens, ebenso wie die bescheidene Wetter-Vorhersage. Der Wettergott meinte es dann auch gut mit dem Team von SUBARU Tecnica International.

Am Ende reichte es jedoch nicht zum Klassensieg in der SP3 T – den holte sich das Team Raeder Motorsport mit 54 Sekunden Vorsprung vor den Zweiten – dem SUBARU. Nach 24 Stunden sind 54 Sekunden ein denkbar knappes Ergebnis!  Im Gesamt-Ergebnis sprang ein achtbarer 26. Platz für das Team heraus!

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger