Mit 1.890 PS nach Goodwood

Es ist Freitag früh, ich habe diesen Artikel vorgeschrieben und während er nun online geht – sollten wir auf dem Weg nach Goodwood sein. „Wir“ ist in diesem Fall eine Gruppe aus Journalisten und den Abt-Pressesprecher Björn Marek sowie vier potente automobile Exemplare aus dem Hause Abt.

Gegen 17:15h wollen wir in Calais sein um die Überfahrt nach Dover mit der Fähre zu schaffen. Dann geht es noch einmal eine knappe Stunde bis zu unserem Ziel in Guildford.

Danach stehen zwei Tage Goodwood auf dem Programm und ich will versuchen, euch jeden Tag neue Fotos im Blog zu präsentieren. Am Montag geht es dann zurück.

Den Roadtrip nach Goodwood und meine Zeit in Goodwood werde ich natürlich auf Twitter und Instagram festhalten – es ist also sinnvoll wenn ihr Euch meinen Instagram-Account [klick] und meinen Twitter-Account [klick] merkt!

Die 1.890 PS teilen sich auf vier Fahrzeuge auf:

ABT Golf 7 GTI – 290PS

Abt 04 Roadtrip Goodwood

Der VW Golf GTI ist einfach eine Herzensangelegenheit für die Allgäuer, denn seit der Präsentation der ersten Generation des sportlichen Kompakten hat ABT eine eigene Erfolgsgeschichte rund um den praktischen Racer geschrieben. Deshalb haben sich Techniker und Designer nun zum siebten Mal mit Akribie und Know-How mit dem „Über-Golf“ beschäftigt. Herausgekommen ist ein Auto, das sich sehen – und vor allem auch – fahren lassen kann. Beim Basis-GTI mit 220 PS ab Werk liegen nach dem ABT-Eingriff satte 290 PS an, die Performance-Variante (230 PS Serie) liefert als ABTGolf VII GTI sogar 300 Pferdestärken.

ABT AS6 Bi-Turbo – 360 PS

Abt 01 Roadtrip Goodwood

Beim neuen Audi A6 Avant wurde konsequent auf Leichtbauweise gesetzt – das spart  Kraftstoff und macht den Kombi noch sportlicher. Für ABT Sportsline ist das Fahrzeug daher die ideale Veredelungsbasis, wie Hans-Jürgen Abt, CEO des bayerischen Traditionsunternehmens, betont: „Das Auto ist vom Charakter her vielseitig, stylish und dynamisch – und wir haben Leistungspakete geschnürt, die perfekt dazu passen.“ Und ganz nebenbei verweist der Geschäftsführer von ABT Sportsline auf die lange Tradition der veredelten A6 Kombis: „Die Geschichte begann für uns mit der Einführung des Audi 100 C2, der 1977 als Avant auf den Markt kam. Mit dem neuen AS6 Avant blicken wir auf  35 erfolgreiche Jahre im Segment der edlen Lifestyle-Transporter zurück.“

 

ABT AS6-R – 600 PS

Abt 03 Roadtrip Goodwood

Edel, luxuriös und extrem sportlich – so sieht die perfekte „Kombi“ aus. Oder „der“ perfekte Kombi. Der neue ABT AS6-R Avant auf Basis des Audi S6 ist einer, der einfach alles kann: Als Reisemobil, Rennwagen und wenn es sein muss auch als „Racetruck“, denn der AS6-R hat so viele Tugenden, wie es mögliche Einsatzgebiete gibt: Dank ABT POWER S, also optimiertem Motormanagement und ABT Turbolader, sind Kraft und Ausdauer kein Problem. 600 PS/441 kW sorgen dafür, dass der Sportler auch auf der Nordschleife richtig Spaß macht und sogar 40 Pferdestärken mehr aufweist, als sein größerer Bruder Audi RS6.

ABT S8 – 640 PS

Abt 02 Roadtrip Goodwood

Der neue AS8 ist eine echte Sportwagenlimousine. Was das ist? Die Antwort klingt einfacher, als sie in ihrer technischen Umsetzung ist: Ein solches Auto verbindet den hohen Anspruch an ein elegantes, luxuriöses Reisefahrzeug mit der Power und dem Handling eines Supersportwagens. Bei ABT Sportsline hat die Sportwagenlimousine einen Namen: AS8. „Für uns vereint der neue AS8 das Beste aus beiden Welten, er macht weder beim Komfort noch bei Beschleunigung und der Agilität Kompromisse“, erklärt Hans-Jürgen Abt, CEO des weltgrößten Veredlers von Fahrzeugen aus dem Volkswagenkonzern. Schließlich muss der AS8 den Anforderungen der Premiumkunden an Performance und Luxus gerecht werden.

Die Sportlimousine aus dem Allgäu basiert auf dem neuen Audi S8, das heißt, schon die Basis ist kein Schwächling. Der 4.0 TFSI leistet serienmäßig 520 PS (382 kW). Die Ingenieure von ABT Sportsline entwickelten eine Leistungssteigerung von mehr als  20% – und das ist eine Ansage: Der AS8 bringt es dank ABT POWER auf 640 PS. Der AS8 setzt auf sehr kultivierte Art enorme Kräfte frei, denn mit einem Drehmoment von 780 Nm (Serie: 650 Nm) ist er nicht nur jeder Situation gewachsen – wie es sich für einen Supersportler gehört, dominiert er sie auch.

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

3 Comments