Genf 2013: ABT Sportsline präsentiert

Der Allgäuer-Tuner Abt feiert in Genf die Premiere von vier Neuheiten für 2013. Mit 1.860 PS war der Stand des Kemptener Tuners gut gefüllt.

ABT Golf VII

Genf 2013013 Abt Genf 612

Von Anfang an und über alle Modell-Generationen hinweg hat man sich in Kempten erfolgreich des Kompaktsportlers aus Wolfsburg angenommen. In der nun gezeigten siebten Generation kulminieren Erfahrung und Innovation zu einem selbstbewussten Statement. Optisch wie technisch ist der VW Golf von ABT ein beeindruckend dynamisches Fahrzeug.

Der 150 Serien-Diesel wird bei ABT auf 170 PS aufgeblasen, damit ist der Selbstzünder besonders stark und weiterhin sparsam unterwegs. Der in Serie 122 PS starke 1.4 TSI erfährt im Allgäu eine Leistungskur auf 160 PS. Natürlich baut ABT sein Programm an Leistungssteigerungen ständig aus.

ABT MOTORTECHNIK

  • Motor: 1.4 TSI, 1.390 ccm Hubraum
  • Leistungssteigerung: ABT POWER „New Generation“
  • Leistung: 160 PS/118 kW (Serie: 122 PS/90 kW)
  • 250 Nm (Serie: 200 Nm)
  • Motor: 2.0 TDI, 1.968 ccm Hubraum
  • Leistungssteigerung: ABT POWER „New Generation“
  • Leistung: 170 PS/125 kW (Serie: 150 PS/110 kW)
  • 360 Nm (Serie: 320 Nm)

 

ABT R8 GTR

Genf 2013015 Abt Genf 612

 

Nach der verschärften Kur bei Abt leistet der V10 Motor des R8 satte 620 PS und somit 95 PS mehr als das Serienfahrzeug. Mit 325 km/h gehört der R8 GTR zu den schnellsten auf Deutschlands Autobahnen. Der Sprint auf Tempo 100 ist in 3.2 Sekunden erledigt und bis Tempo 200 vergehen nur 9.9 Sekunden.

„Der Wagen vereint all unsere Erfahrungen aus Jahrzehnten im Premium-Motorsport“, erklärt Hans-Jürgen Abt, CEO von ABT Sportsline

ABT RS5-R

Genf 2013018 Abt Genf 612

 

Der V8 des RS5 entlässt den Sound seiner 470 Pferdestärken durch Sidepipes. Nach der Sportlerkur bei ABT ist der RS5 fit für den Sprint auf Tempo 100 in nur 4.3 Sekunden. Die Tempo 300 Marke knackt der gedopte V8 nach der Leistungskur im Allgäu ebenso. Mit 303 km/h übertrifft der RS5-R seinen Serienbruder deutlich.

ABT AS6-R

Genf 2013001 Abt Genf 612

 

Vom Familienkombi zum Racetruck. ABT macht aus dem Audi S6 einen AS6-R der es faustdick unter der Motorhaube hat. Mit einem Leistungsplus von 180 PS und einem gesamt Drehmoment von 750 Nm wird der ehedem nur praktische Kombi, zum praktischen Sportwagen.  In 3.9 Sekunden geht es auf Tempo 100 und der Vortrieb endet erst bei 310 km/h. Der Abt AS6-R hat sogar 40 PS mehr als die Serienversion des Audi RS6.

Abt R8 GTS im Fahrbericht

Der Allgäuer Tuner Abt ist bekannt für seine besonderen Fahrzeug-Umbauten. Fahrer von Volkswagen und Audi-Modellen finden im Angebot der Kemptener-Tuningexperten viele Lösungen für das eigene Auto, deren Ziel vor allem eines ist: Mehr Leistung, mehr Individualität.

Abt-Sportsline hat Online Journalisten die Möglichkeit gegeben, einen Einblick, einen Überblick und vor allem viele Eindrücke von den, von Abt veredelten Fahrzeugen zu gewinnen. Heraus gekommen sind viele gute Fotos, besondere Fahrberichte und auch Videos.

Bevor wir die Lösungen für den Alltag beleuchten, halten wir uns nicht lange auf und gehen gleich in die Vollen, mit dem:

Abt R8 GTS

Es sind aberwitzige Leistungsdaten die im Datenblatt des von Abt umfangreich aufgewerteten R8 Spyder stehen. Über 600PS Leistung und Carbon so weit das Auge reicht, die gesammelten Eindrücke über den Abt R8 GTS haben wir hier zusammengefasst:

 

Ich steige ein, mache mir den Sitz zurecht und drehe den Zündschlüssel um. Hinter mir ertönt das angestrengte Wiehern eines Anlassers, der gerade 10 Kolben mit einem Durchmesser von über 8 Zentimetern in Bewegung bringt. Unmittelbar darauf erklingt eine metallene Symphonie aus 5,2 Litern und holt zum “ohrgasmischen” Betörungsspiel aus.

Zitat: passiondriving.de

 

Mit dem Roadster spart man sich zudem den Friseurtermin, denn bei über 280 Sachen (und auch schon vorher) bekommt man von ganz alleine einen neuen Haarstyle verpasst. Ein wenig Eingewöhnung verlangt dagegen der Saugmotor, denn der braucht Drehzahlen und will bis in den roten Bereich, der knapp oberhalb der 8.500 U/min liegt, gedreht werden

Zitat: veight.de

 

Einen Audi R8 Spyder zu “verbessern” stellt sich als schwere und unglaublich undankbare Aufgabe dar.

Zitat: Die-Testfahrer.de 

 

Damit das Erlebnis für die Augen und Ohren nicht zu kurz kommt, ein kurzer Clip von den veight.de, über den Abt R8 GTS.

Vorfreude auf den R8 Fahrbericht für englische Leser: http://www.the-car-addict.com/2012/04/at-abt-sportsline-in-kempten.html

Eine umfangreiche Fotogalerie zum Abt R8 GTS findet sich auf unserer Facebook-Seite…

 

Blechblas-Orchester bei Tempo 290

Wem der normale RS4 zu langsam ist, der findet beim Tuner Abt im Allgäu nun „schnelle“ Abhilfe. Der bekannte Tuner für Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern hat die elektronische Fessel ein wenig gelockert und lässt den 450 PS starken V8-Wuchtbrummer nun mit 290 km/h per Stunde über die Bahn gleiten.

Natürlich bietet „der Abt“ noch mehr als nur die lange Leine für die VMax des sportlichen Allradlers. Da wären im Angebot: 20 Zoll Aluminium-Felgen und eine Edelstahl-Auspuffanlage die dafür sorgt, dass aus dem profanen Auspuffsound ein beeindruckendes Alpen-Orchester für die Autobahn wird.

Motorshow Essen – ABT Golf VI GTI „Last Edition“

Das Beste kommt zum Schluss! So oder ähnlich kann man sich die ABT „Last Edition“ des VW Golf GTI der sechsten Baureihe vorstellen. Noch schnell, bevor der neue Golf 7 GTI vorgestellt wird, dem noch aktuellen GTI die Krone aufsetzen. Nicht viel weniger hat man bei Abt Sportsline in Kempten umgesetzt!

 ABT GOLF GTI VI Last Edition

Wer die 3 magischen Buchstaben G T und I tragen darf, der muss etwas besonders können – das war bereits bei der Erscheinung des ersten Golf GTI 1976 so.  Das hat sich auch bei der sechsten Generation nicht geändert – nur als „Last Edition“ wie er nun auf der Motorshow in Essen zu sehen ist, hat er zusätzlich noch eine ganz spezielle Behandlung vom Volkswagen-Haustuner Abt erhalten.

Dank ordentlicher Arbeit am Motorsteuergerät werden aus 211 Serien-PS ganze 260 PS aus dem Allgäuer-Stall – diese Stufe nennt sich „ABT POWER“. Wer die Stufe „ABT POWER S“ wählt, der bekommt nach dem Austausch des Turboladers sogar beeindruckende 300 PS geliefert. Wer mit dem 235 PS starken Serien-GTI zur Abt-Tuningkur erscheint, erhält am Ende sogar 310 PS und 400 Nm Leistung.

Motorshow Essen003 Abt GTI 6

Mit dem ABT-Fahrwerksfedern-Paket sinkt der Schwerpunkt des schnellen Golf um rund 2,5 Zentimeter und trägt dazu bei, dass man den Golf auf kurvigem Terrain noch flotter um die Biegungen knallen lässt.  Mehr Leistung braucht „mehr Bremskraft“ und so steht eine 345 mm große Bremsanlage zur Verfügung.

Damit man auch von außen erkennt, mit welchem Golf GTI man es hier zu tun bekommt, hat der ABT-Golf auch ein Make-Up verpasst bekommen, dass der Leistungssteigerung gut zu Gesicht steht. Ein Karosseriepaket mit dramatischer Steigerung der Dynamik beinhaltet einen neuen Frontgrill, eine neue Frontschürze, einen Heckspoiler, einen Heckschürzenaufsatz, Platz für die $-Rohr-Auspuffanlage und eine Lippe die mit Tagfahrlicht ausgerüstet wird.

ABT GTI – sechs Buchstaben die zusammen gehören! Und im Falle des „Last Edition“ bekommt man auf der Motorshow in Essen ein fast unmoralisches Angebot gemacht – denn das Tuning-Paket wird zu einem besonders attraktiven Preis angeboten!

Motorshow Essen001 Abt GTI 6

Motorshow Essen002 Abt GTI 6

ABT MOTORTECHNIK – im Überblick:

  •  Motor:                                                 2.0 TSI, 1984 ccm Hubraum
  • Leistungssteigerung:                         ABT POWER
  • Leistung:                                            260 PS/191 kW (Serie: 211 PS/155 kW)
  • Motor:                                                 2.0 TSI, 1984 ccm Hubraum
  • Leistungssteigerung:                         ABT POWER
  • Leistung:                                            310 PS/228 kW (Serie: 235 PS/173 kW)
  • Motor:                                                 2.0 TSI, 1984 ccm Hubraum
  • Leistungssteigerung:                         ABT POWER S
  • Leistung:                                            300 PS/221 kW (Serie: 210 PS/154 kW)

Die Berichterstattung über die Motorshow in Essen erfolgt in Zusammenarbeit mit: BILSTEIN

motorshow essen abt audi as3

Essen Motor Show: Abt Audi AS3

Sobald man mich nach einem besonders angesehenen Tuner für Audi und Volkswagen fragt, antworte ich üblicherweise: Abt. Das von Johannes Abt gegründete Unternehmen aus dem Allgäu ist nicht nur das erfolgreiche Einsatzteam für den Hersteller Audi in der DTM, sondern ebenso erfolgreich spezialisiert auf die einzelnen Marken aus dem Volkswagen-Konzern. Von Audi bis Volkswagen, über Seat und Škoda – wer seinem Fahrzeug mehr Individualität verpassen will, ist bei Abt in Kempten genau richtig. Genau richtig kommt nun auch der jüngste Abt-Spross:

ABT AS3

ABT Sportsline stellt den neuen AS3 auf der Essen Motor Show in einer extrem sportlichen Variante vor: Der  kompakte Sportler auf der neuen MQB-Plattform präsentiert sich in phantomschwarzer Lackierung und steht so selbstbewusst  vor den Besuchern einer der größten Tuningmessen der Welt.

Alle ABT Karosserie-Anbauteile sind konstrasteich in einem edlen Anthrazit gehalten, Frontgrill, Spiegelglas und auch die Fußmatten zieren das Logo des weltgrößten Veredlers von Fahrzeugen aus dem Volkswagenkonzern. Auch die ABT DR aluminiumfelgen in standesgemäßen 19 Zoll sind Teil des atemberaubenden Paketes dieses speziellen ABT AS3.

Bei der neuen Baureihe des AS3 haben die Techniker von ABT ganze Arbeit geleistet – die Motoren sind noch einmal spritziger, im Durchzug erstarkt und treiben den sportlichen Premiumkompakten kraftvoll an. Die derzeit stärkste Variante leistet bei ABT Sportsline 170 PS bzw. 125 kW. Momentan werden die Leistungssteigerungen auf „Herz und Nieren“ geprüft, aber schon jetzt zeigt sich der 2.0 TDI des neuen Audi A3 potent und mächtig. Auch der kleinere und sparsamere Turbobenziner macht Spaß. Er ist die perfekte Mischung aus Vernunft und Sportlichkeit: 160 PS bzw. 118 kW (Serie: 122 PS/90 kW) sorgen für ordentlichen Vortrieb. Mit beiden Motoren wird der sportliche Kompakte auch zum „Lifestyle-Packesel“, der selbst voll beladen ordentlich beschleunigt.

Frontgrill, Kotflügeleinsätze und Frontspoiler lassen den AS3 wuchtiger und zugleich präsenter wirken, in Verbindung mit den Seitenschwellern ergibt sich ein ebenso selbstbewusstes wie harmonisches Bild. Getreu dem Motto „ein schöner Rücken kann entzücken“ hat ABT das Heck des neuen Audi A3 sehr sportiv gestaltet: Der Heckschürzeneinsatz, der prägnante Endschalldämpfer mit den zwei Doppel-Endrohren und der Heckspoiler demonstrieren die Ästhetik eines Siegertypen.

Passend dazu empfiehlt ABT Sportsline seine Designräder der Modellreihen CR und DR in 18 oder 19 Zoll. Selbstverständlich sind die edlen Felgen auch in Verbindung mit Premium-Reifen erhältlich.

Der neue ABT AS3 ist ein Sportler für alle Fälle – nicht mehr, aber eben auch nicht weniger.

Oder um es mit den Worten von Hans-Jürgen Abt, dem CEO des Traditionsunternehmens zu sagen: „Seit vielen Jahrzehnten beschäftigen wir uns mit den Marken der Auto Union, in die Entwicklung des AS3 flossen unsere Erfahrung und unser Know-How ein. Der Kunde kann sich darauf verlassen, dass er ein optimal abgestimmtes Automobil erhält.“

Alle Beiträge zur Motorshow 2013 in Essen

Das Programm am Montag

Die Berichterstattung über die Motorshow in Essen erfolgt in Zusammenarbeit mit: BILSTEIN

ABT Audi AS7 – Sportliche Dekadenz

Es ist diese aufregende Linienführung des Audi A7 die mich bereits vollends in den Bann gezogen hat.  Für mich persönlich stellt der Audi A7 die wahrlich schönste Form eines Fließhecks da. Ein großes viertüriges Coupé? Ganz klar – meine Wahl fällt auf den Audi A7.  (Wobei demnächst der CLS Shooting Brake zur Testfahrt ansteht…*grübel*)

Vor einiger Zeit konnte bereits eine Handvoll Blogger durch die ABT’sche Manufaktur im Allgäu wandern und danach einige Schmuckstücke aus der Hand der Haus & Hof-Tuner für VW und Audi-Produkte fahren. Darunter auch ein Audi AS7 mit dem 3 Liter V6 Kompressor-Motor.  Für mich war der AS7 damals bereits ein feines Stück Automobil-Technik. Wenn auch der V6 Kompressor nicht meine erste Wahl ist.  Die Kollegen Sebastian und Fabian hatten die Gelegenheit für eine Runde im AS7 ebenso genutzt. Auch deren Beiträge darf man getrost anklicken.

Jetzt legt ABT jedoch nach:

ABT AS7 – „Höchstleistung & Eleganz“

520PS. Derzeit spricht man noch von einer Leistung von mindestens 520PS – denn die endgültigen Tests sind noch nicht abgeschlossen.  520PS und 650Nm aus dem V8-Motor sollen am Ende dafür verantwortlich sein, dass man auf der Nordschleife ebenso viel Spass hat, wie auf langen Reise-Etappen.  Glaubt man den ersten Meldungen aus dem Allgäu, so soll der AS7 überlegen agieren.

Nun ich bin gespannt. Einen 520PS AS7 würde ich auch sofort fahren .. wenn die Tankkarte inklusive ist 😉