Die S-Klasse fürs Grobe

Mercedes stellt in der Klasse der Fullsize-SUV den Nachfolger der erfolgreichen GL-Baureihe vor, den „Neuen GL„.

Erste Klasse  ins Gelände

Den Komfort und den Luxus einer Mercedes-Benz S-Klasse auch im Gelände bieten, das war Ziel der Entwickler für den neuen Mercedes-Benz in der SUV-Fullsize Klasse. Auch der neue GL ist ein wirklich großes Automobil geworden und wenn es sein muss, lassen sich 7 Mitfahrer komfortabel durch das Gelände schaukeln.

Auch im neuen großen Luxus-SUV brennt Mercedes-Benz ein Feuerwerk der Extras und Sonderausstattungen ab.  Neben ABS, ASR  und EPS sowie der Pre-Safe-Einrichtungen kam alles hinzu, was nützlich schien: Vom Seitenwind-Assistenten, einen Lenk-Assistenten, eine Beladungserkennung, ein Unfallvermeidungs-Assistent,  Spurhalte- und Totwinkel-Assistent bis hin zum Park-Assistenten für automatisches Ein- und Ausparken ist alles möglich.  Die Scheinwerfer des neuen GL beherbergen nicht nur Bi-Xenon-Licht, sondern auch das innovative „Intelligent Light System“ das unter anderem ein Offroad-Licht (breite Ausleuchtung) einen Fernlicht Assistenten und einen Nachtsicht-Assistenten beinhaltet. Und mit den 4 Außenkameras lassen sich das gesamte Umfeld des Fahrzeuges (360°) im großen Monitor des Comand-Systems darstellen. Und das ist auch gut so, denn er ist wirklich groß der neue GL, mit einer Länge von 5 Meter 17, einer Breite von 2 Meter 14 und einem Radstand von 3 Metern ist die GL-Klasse auf der Straße eine imposante Erscheinung.

Damit der Auftritt auch im Gelände überzeugend ausfällt, haben die Entwickler des neuen GL viel Wert darauf gelegt die Offroad-Eigenschaften des ersten GL weiter zu verbessern.  Kurze Karosserieüberhänge vorne und hinten betonen im Zusammenspiel mit der Bodenfreiheit die Ernsthaftigkeit der Offroad-Absichten.  18 Zoll große Aluminiumfelgen sind Standard,  bis zu 21 Zoll große Räder gegen Aufpreis möglich.

Mehr Schulter-, Ellbogen- und Kniefreiheit auf allen Plätzen – auch auf der elektrisch betätigten 3.ten Sitzreihe.  Lässt man die 3.te und die 2.te Sitzreihe zu Gunsten des Laderaums klein werden, dann werden aus 680 Liter Volumen eine maximale Laderaumkapazität von 2.300 Liter.

Zum Start bietet Mercedes-Benz 2 Motoren zur Auswahl:

Modell
Zyl.
cm³
kW/PS bei 1/min
Nm ab 1/min
0-100 km/h (s)
Vmax km/h
l/100 km NEFZ ges.
CO2 g/km
GL 350
BlueTEC 4MATIC
6
2987
190/258 3800
620 1600-2400
7,9
220
7,4-8,0
192-209
GL 500 4MATIC BlueEFFICIENCY
8
4663
300/408 5000-5750
600 1600-4750
5,9
250
11,3-11,6
262-269

Damit der GL auf der Straße und im Gelände die Ansprüche an eine „Geländetaugliche“ S-Klasse erfüllen kann, fährt der GL in Serie bereits mit der Airmatic getauften Luftfederung und aktiven Stabilisatoren vor. Neben einer Beladungserkennung und dem Seitenwind-Assistenten kann man zusätzlich eine aktive Wankstabilisierung für Kurvenfahrten ordern.

Ein Offroader muss mit einem leistungsfähigen Allrad-System ausgerüstet sein und auch hier will man bei Mercedes-Benz das „Beste, oder Nichts“ und so bekam der GL das Mercedes 4-Matic-System mit Anfahr-Assistenten, Bergabfahr-Assistent und 6 spezielle Geländefahrpgrogramme die für alle Offroad-Zustände optimiert sind. Wie ernst es Mercedes-Benz mit der Geländetauglichkeit meint, erkennt man daran, dass auch ein zweistufiges Verteilergetriebe mit Untersetzung zum Umfang der Antriebstechnik gehört.  Die Luftfederung lässt im Gelände eine Bodenfreiheit von bis zu 28,5cm zu. Wasserdurchfahrten sind bis 60cm Wassertiefe möglich!

Mercedes hat also tatsächlich die S-Klasse für „grobe Aufgaben“ vorgestellt, den „Neuen GL„!

 

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger