Peugeot 508 RXH: Hybridoffensive geht weiter

Mit dem Crossover 508 RXH bringt Peugeot nun nach dem 3008 Hybrid4 das zweite Hybrid-Modell mit einem Diesel für den Frontantrieb und einem Elektromotor an der Hinterachse. Ab Herbst wollen die Franzosen 1000 Stück vom 508 RXH in Deutschland zu Preisen ab 41 900 Euro absetzen. Vorher kommt im Sommer der dritte Diesel-Hybrid, der 508 Hybrid4. Seine Premiere wird der 508 RXH beim Genfer Automobilsalon (8.-18.3.2012) erleben. Wir fuhren den Neuen jetzt schon in den Bergen nördlich von Marseille.

Peugeot 508 RXH
Peugeot 508 RXH

Mit 4,1 Litern soll sich der immerhin 1,9 Tonnen schwere und 1,53 Meter hohe Crossover mit SUV-Anklängen bewegen lassen – jedenfalls im Schnitt nach den EU-Regeln. Tatsächlich schaffte eines der Fahrzeuge auf dem langen Rundkurs über Autobahnen und Landstraßen diesen Wert. Wir bewegten den 508 RXH so, wie jedes andere Fahrzeug auch – eher flott, oft in dem Sport-Fahrprogramm und auf den kurvenreichen Bergstrecken gern auch per Paddel am Lenkrad handgeschaltet und blieben unter sieben Litern auf 100 km. Bei einer Spitzengeschwindigkeit von 213 km/h und einer Beschleunigung in 8,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und einem Leergewicht von rund 1,8 Tonnen sind das herausragend gute Verbrauchswerte.

Natürlich hatten auch wir unseren Spaß daran, den ZEV-Modus (ZEV: Zero Emission Vehicle) auszuprobieren und rollten durch das Städtchen erst nur elektrisch. Im Automatik-Modus beeindruckte uns das schnelle und ruckfreie Anspringen des Motors, wenn der vom Start-Stopp-System an einer Ampel zum Stand gekommen war. In diesem Modus rollt der 508 RXH immer dann elektrisch dahin, wenn die Fahrstrecke dies erlaubt. Das spart natürlich Kraftstoff, weil die Energie dafür aus der Nickelmetallhydrid-Batterie kommt, in der sie vorher beim Bremsen oder im Schubbetrieb gespeichert worden ist.

Auch wir sind in der Vergangenheit oft schon dem Charme dieses Antriebskonzepts erlegen und begaben uns auf die Jagd nach möglichst niedrigen Verbrauchswerten. Dabei hilft im 508 RXH wie auch schon beim 3008 Hybrid4 ein Rundinstrument, das über den aktuellen Energiefluss informiert. Außerdem kann man sich auf einem kleinen Display neben dem Rundinstrument und auf dem großen Bildschirm des Infotainmentsystems zum Minimalverbrauch leiten lassen.

Peugeot hat sich auch beim 508 RXH für das elektronisch gesteuerte Sechs-Gang-Schaltgetriebe (EGS6) entschieden, bei dem die Elektrik das Schalten eines quasi normalen Handschaltgetriebes übernimmt. Das spart Geld und gegenüber einer Automatik auch etwa 20 Kilogramm Gewicht, erlaubt aber nicht das übergangslose Wechseln der Gänge. Der Schaltruck ist besonders bei starker Beschleunigung spürbar und die Schaltzeiten sind länger als bei einer Automatik gewohnt. Im Sport-Modus arbeitet das Getriebe schneller und der Motor spricht spontaner an. Am elegantesten lässt es sich aber per Paddel schalten, was nur ein subjektiver Eindruck sein mag, weil man den Schaltzeitpunkt selbst bestimmt.

Aber was soll’s? Der Peugeot 508 RXH ist nicht als Sportler, sondern als großer Reisewagen mit Allroad-Tauglichkeit über den Elektromotor an der Hinterachse und mit Nähe zum Premiumsegment konzipiert. Diesem Anspruch wird er voll gerecht, wenn auch die 18-Zoll-Räder für die gewählte Abstimmung ein bisschen zu schwer zu sein scheinen. Aber sie sehen gut aus in den großen, ausgestellten und den von schwarz eloxiertem Aluminium umrahmten Radhäusern samt Seitenschwellern.

Überhaupt kann man diesem Peugeot gutes Aussehen attestieren. Das liegt vielleicht daran, dass der RXH so aussieht, wie man es von einem Fahrzeug dieser Art erwartet. Von der Seite und von hinten ein bisschen gestauchter Audi Q7 und Opel Insignia Sport Tourer und von vorn der neue Charakterkopf von Peugeot: kräftig, rund und mit starken Elementen wie der gegliederten Motorhaube, den markanten Scheinwerfern und den jeweils drei senkrechten LED-Zeilen für das Tagfahrlicht.

Innen greift Komfort sichtbar Raum. Es beginnt beim dicken, unten abgeflachten Lederlenkrad mit Funktionstasten, einem elegant in die Breite gezogenen Armaturenträger mit Schmuckteilen aus gebürstetem Aluminium und hochwertig gestalteten Rundinstrumenten im Blickfeld des Fahrers. Die hochwertige Anmutung setzt sich über die Mittelkonsole mit Lüftern, Bildschirm, Radio- und Klimasteuerung fort bis auf den Mitteltunnel mit Wählheben für die Schaltung und Dreh-Drücksteller sowie Schaltern für die Fahrprogramme. Die Sitze wirken sportlich, sind aber langstreckentauglich und bequem.

Den Peugeot 508 RXh gibt es nur in einer Version mit einer bereits guten Ausstattung inklusive einem ausfahrbaren, einfachen Head up-Display für die Geschwindigkeitsanzeige, dem Navigationssystem WIP Nav Plus, Panorama-Glasdach, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und vielem mehr. Die Ausstattung lässt sich aufwerten mit einem Leder- und Alcantara-Paket, einem Xenon-Paket, einem JBL-Soundsystem und einigen zusätzlichen Details wie einem Keyless-Go-System.

Die Preisgestaltung lässt erkennen, dass die Löwenmarke beim Hybridantrieb durchaus offensiv auftritt. Dazu gehört auch die Fünf-Jahres-Garantie (oder 100 000 km) für die Hybrid-Komponenten. 2011 wurden in Deutschland 12 622 Hybrid-Fahrzeuge verkauft. 2012 will Peugeot mit 3000 verkauften Diesel-Hybrid diesen Markt kräftig aufmischen. (ampnet/Sm)

Daten Peugeot 508 RXH

Länge x Breite x Höhe (m): 4,82 x 1,86 x 1,53
Motor: Vierzylinder, Diesel, 1997 ccm
Leistung Diesel: 120 kW / 163 PS bei 3850 U/min
Maximales Drehmoment, Diesel: 300 Nm bei 1750 U/min
Leistung Elektromotor: 27 kW / 37 PS von 2000 bis 7500 U/min
Maximales Drehmoment Elektromotor: 200 Nm bei 1250 U/min
Maximales Drehmoment, System: 450 Nm
Maximale Leistung, System: 147 kW / 200 PS
Batterie: Nickelmetallhydrid, 202 Volt, 5,5 Ah
Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm): 4,1 Liter
CO2-Emission: 107 g/km
Höchstgeschwindigkeit: 213 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 8,8 Sekunden
Leergewicht / Zuladung: 1770 kg / 415 kg
Kofferrauminhalt: 400 bis 1360 Liter
Anhängelast: 1100 kg
Räder /Reifen: 7,5J x 18 / 245/45 R 18
Wendekreis: 12,3 m
Basispreis: 41 900 Euro

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

2 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen