Nächster Halt: China – Unterwegs im Aiways U5

Die Entwicklung eines neuen Fahrzeuges dauert, richtet man sich nach den Regeln der alten Automobilwelt, so etwa 7 Jahre. Die Marke Aiways wurde 2017 gegründet, das Erstlingswerk der Firma, der U5 kam im Dezember 2019 in China auf den Markt. Seit Mitte 2020 kann man den Aiways in Deutschland kaufen. Wie geht das? Und was bietet der Aiways U5 seinem Käufer?

Der Aiways U5 – ein E-SUV mit spannenden Leistungsdaten

Viel hilft viel. Nach diesem Motto gehen die Chinesen der jungen Marke Aiways bei Ihrem Erstlingswerk vor. Bei der Leistung sind 204 PS bzw. 150 kW die aktuell einzige Option – ebenso der Akku der aktuell immer 63 kWh umfasst. Bei der Ausstattung macht es der Aiways den neuen Nutzern ebenso einfach, die Aufpreisliste der Optionen beschränkt sich auf ein Modell “Standard” und ein Premium-Modell und die einzige wählbare Aufpreis-Option ist eine mögliche Zweifarb-Lackierung für 800 €. Ansonsten ist der U5 immer voll ausgestattet. Gerade die Premium-Version dürfte auch verwöhnten Autokäufern alle Wünsche erfüllen. Sie unterscheidet sich vom Standard-Modell in Extras wie einer elektrischen Heckklappe, die dann auch per Fußtritt bedient werden kann – einem Parkradar auch vorne, beheizten Ledersitzen, einem zu öffnenden Panorama-Glasdach mit Sonnenschutz und einem Parkassistenten. Bereits die Basis -bzw. die Standard getaufte Variante kommt mit einer 360°-Kamerarundumsicht, Regensensoren, LED-Licht rundherum, umfassenden Assistenzsystemen, 6 Airbags, adaptiven Tempomaten, Apple-Carplay, 8-Lautsprecher Hifi-System und einem digitalen Cockpit. Was es weder für gute Worte noch gegen Aufpreis gibt – ist zum Beispiel ein eigenes Navigationssystem mit Ladestations-Basierter Routenfunktion, hier vertraut Aiways auf die Selbstständigkeit der kommenden Generation an E-Auto Fahrern.

Die wichtigsten Daten des digitalen Chinesen sind jedoch: Für unter 30.000 € bis zu 400 km –realistische – elektrische Reichweite. In der Preisliste steht der Aiways als Standard-Modell mit 35.402,50 € – zieht man die 6.000 € Fördersumme des Staates ab, landet der E-SUV unter einer magischen Hürde. Alleine dieser Grund ist Anlass genug, den Chinesen ernst zu nehmen.

Qualität ist ein Zeitfaktor, schiefe Spaltmaße nicht das Ding der Chinesen auch nicht desAiways U5

Das es die Chinesen von Aiways ernst meinen, merkt man schnell an der Verarbeitungsqualität des U5. Sicher, einige Begrifflichkeiten im HMI sind noch Überraschungen, da wird das schließen der Scheiben zum deaktivieren und ähnlichen Übersetzungspannen. Doch das sind banale Kleinigkeiten. Viel überraschender sind die Fertigungsqualitäten des Erstlingswerks. Hat die Kalifornische Marke Tesla doch gezeigt, dass man auch mit großen und schiefen Spaltmaßen erfolgreich E-Autos verkaufen kann. Doch damit will sich Aiways nicht abgeben. Der Testwagen überzeugt mit einem Karosseriefinish bei dem auch ein kritischer Martin Winterkorn zufrieden gewesen wäre. Das man die Leidensfähigkeit des U5-Käufers dennoch mit Dingen wie einem um 90°gedrehten CCS-Lader, der zudem gut versteckt wurde, und einer Heckklappe die nicht weit genug aufgeht um auch großen Schlümpfe Platz zu bieten auf die Probe stellt – dürfte etablierte Autobauer kurz verschnaufen lassen.

Viel Raum für Verbesserungen imAiways U5

Doch gerade bei den Themen Software Updates und banalen Themen wie Übersetzungsfehlern im Display, einem billigen Schlüssel oder der nicht weit öffnenden Heckklappe ist Spott fehl am Platz. Die Lernkurve der Chinesen ist steil und die Erfahrung der letzten Jahre zeigt; Mehr als einmal macht man die Fehler nicht. Bereits mit dem Modelljahr 2022 dürften einige der aktuellen Kritikpunkte am Testwagen der Vergangenheit angehören. Und wenn es bereits zum Start mit Angebot, Preis und Leistung hinhaut, dann darf man gespannt sein, welche Ziele für die junge Marke noch zu erreichen sind.

DerAiways U5 – ein starkes Statement mit viel deutscher Hilfe

Das der Aiways U5 unter dem Blech deutscher ist als manch in Europa gefertigter PKW mag nicht verwundern in Anbetracht der beteiligten Zulieferer und mag auch erklären, weshalb bereits das Erstlingswerk des U5 zu überzeugen weis. Zudem will Aiways auch beim Vertrieb und dem Service des Aiways U5 einiges anders machen, als die klassischen Automobil-Hersteller.

Verkauft wird das Elektro-SUV derzeit bei EURONICS-Händlern und gewartet über die Werkstattkette A.T.U. – und damit man die Talente von A.T.U. nicht zu oft auf die Probe stellen muss, sind die Werkstatt- und Service-Intervalle des Aiways mit 100.000 km auf einem bislang unbekannten Niveau. Keine Werkstatt die man jedes Jahr besucht. Damit dürfte eine kommende Generation an Autofahrern nicht nur das “brummbrumm” des Verbrenners nicht mehr kennen, sondern auch das Erlebnis von unsäglichen Werkstatt-Terminen und dem Status eine Bittstellers in Premium-Werkstätten nicht mehr kennenlernen.

Am Ende eine Kauf-Empfehlung für den Aiways U5

Nein, der U5 ist weit weg von “Perfektion” an dieser Stelle, aber er ist ein eindrückliches Statement. Und ein sehr attraktives Angebot. Wer mit den aktuellen Unzulänglichkeiten dieser sehr jungen Marke leben kann, der bekommt mit dem U5 viel Technik zu einem sehr fairen Kurs.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.