Alfa Romeo Giulietta – so geht es in das Modelljahr 2014

Die italienische Alternative zu Golf und Co. hört auf den Namen Giulietta. Um weiterhin die „attraktive Alternative“ zu bleiben, hat Alfa Romeo das Modelljahr 2014 mit feinen Details aufgewertet. Allen voran stürmt ein neuer Motor. Die Veränderungen in der Optik bleiben derweil dezent.

Alfa Romeo Giulietta

Mit mehr Kraft und mehr Ausstattung in das Modelljahr 2014

Alfa Romeo 03 Giulietta 2014

Die Veränderungen im Überblick

Es ist ein übersichtliches Facelift für die noch junge Giulia. Mit einem neuen Dieselmotor, einem aufgewerteten Innenraum und nur leichten Retuschen an der Front. Kleine Schritte die das Angebot aufwerten, die bereits verkauften Modelle jedoch nicht abwerten.

Der neue Diesel

Mit dem neuen 2.0 JTDM 16V stehen nun 150 PS und 380 Nm zur Verfügung. Das entspricht einer Leistungssteigerung von 10 PS und einem Plus an Kraft von 30 Nm. Doch mehr Kraft muss nicht mit mehr Durst einhergehen – im Falle der Giulia sank der Verbrauch der überarbeiteten Motorisierung sogar: So steht der Normverbrauch nun bei 4.2l auf 100 km, was einem Minus von 0.3 Liter entspricht.

Mit der Effizienzklasse A überzeugt die flotte Italienerin auch in der Frage der Wirtschaftlichkeit.

Alfa Romeo 04 Giulietta 2014

So fährt sich die 150 PS Giulia

Unaufdringlich im Geräusch, verbindlich im Anzug. Die 150 PS-Diesel Variante versteckt sich akustisch nicht vollständig, wird aber nicht unangenehm. Es ist ein sonores Dieselbrummen, das sich auf langen Autobahn-Etappen in den Hintergrund drängen lässt. Die Kraft schickt der neue Dieselmotor wie gehabt an ein manuelles Sechsgang-Getriebe. Mit ein wenig guten Willen und Anlauf sind 210 km/h Top-Speed machbar.  Der JTDM-Diesel hängt gut am Gas, allerdings sind die Schaltwege des Getriebes nicht immer klar definiert und ab und an kommt der Wunsch nach ein wenig mehr „Präzision“ auf.

Dafür überzeugt die Lenkung mit gefühlvoller Rückmeldung und obwohl die Vorderachse nun mit 380 Nm Kraft fertigen werden muss, spürt man im Alltag nur geringe Krafteinflüsse in der Lenkung.

Alfa Romeo 02 Giulietta 2014

Innenraum mit Plus

Die Vordersitze hat Alfa Romeo neu geformt und dabei den Sitzkomfort als auch den Seitenhalt gesteigert. Neben dem nun optional mit Leder verfeinerten Armaturenbrett spielt das neue Infotainment-System die Hauptrolle in der Giulietta für das neue Modelljahr.

Alfa Romeo bietet zwei Versionen für die Giulia an. Die Basisausführung des „uconnect“Systems besitzt einen 5 Zoll großen Touchscreen. Bereits in dieser Variante sind Bluetooth und Sprachbedienung inklusive. Neben der Möglichkeit per Bluetooth Musik vom Handy zu streamen – kann bereits die Basis-Version auch SMS vorlesen. Vernetzt ist diese Info-Multimedia-MP3-Handy-Touch-Version mit den wichtigsten Steuergeräten des Autos. So lassen sich Fahrzeugdaten (Eco, Sprit, ect) abrufen.

Wer das uconnect-System mit Navigation und DAB aufrüstet, der erhält auch einen 6.5 Zoll großen Touchscreen.

Kombinieren kann man das Multimedia-Paket mit einem Soundsystem von BOSE. Hier werfen einem dann 10 Lautsprecher die Beats um die Ohren.

Alfa Romeo 01 Giulietta 2014

Der Rest bleibt wie gehabt

Edleres Ambiente im Innenraum, der erstarkte Dieselmotor und außen ein paar Detail-Änderungen die nicht einmal dem geübten Autoblogger-Auge aufgefallen wären. (Wer wissen will, was sich außen getan hat, der darf mal einen Blick bei den Kollegen von T-Online riskieren. Ich muss erst einmal ein wenig Alfa fahren, bevor ich in die Details gehe.) 

Neben dem 150 PS Diesel bietet Alfa Romeo vier Benziner von 105 PS bis 235 PS an und drei Diesel von 105 PS bis 170 PS. Der 170 PS-Dieselmotor wird auch eine Überarbeitung erfahren, diese ist allerdings nur 5 PS stark. Und ab November gibt es dann auch das Alfa-Doppelkupplungsgetriebe TCT für den dann 175 PS starken Diesel. Bei den Benzinern ist der 1.4 Liter große und 170 PS starke MultiAir mit TCT erhältlich.

Drei Ausstattungslinien bleiben erhalten. Den Einstieg macht die Version Impression, darauf folgt die Veloce-Version und die bei Alfa-Käufern beliebte Turismo-Variante.

Für die Sportfreunde hält Alfa Romeo noch die „Quadrifoglio Verde“ Variante bereit. Da es diese nur mit dem 235 PS starken Turbo-Benziner gibt, würde ich das Top-Modell nicht nur als „Ausstattungsvariante“ bezeichnen.  29.950,– € stehen für die 242 km/h schnelle Giulia in der Preisliste.

Den attraktiven 150 PS Diesel bekommt man in der Veloce-Variante ab 25.900 €.  Den Einstieg in die italienische Golf-Alternative stellt der 105 PS starke Basis-Benziner in der Ausstattung Impression dar: 19.250 € werden für diesen fällig.

Alfa Romeo 05 Giulietta 2014

Sebastian Bauer von Passion:Driving ist die Giulietta bereits im letzten Jahr gefahren. [klick]

Preisliste Alfa Romeo Giulietta (Download)

Technische Daten:

Hersteller: Alfa Romeo
Modellname: Giulietta
Karosserievariante: Kompaktwagen, Golfklasse, C-Segment
Motor: Vier Benziner, drei Diesel
Getriebe: Manuelles 6-Gang Getriebe, oder 6-Stufen Doppelkupplungsgetriebe
Antrieb: Front-Antrieb, ABS, ESP Serie, CBC
Hubraum: Benziner: 1.4 und 1.8. Diesel: 1.6 und 2.0
Leistung: Benziner: 105 PS, 120 PS, 170 PS, 235 PS
Leistung: Diesel: 105 PS, 150 PS, 170 PS
Länge, Breite, Höhe 4.351 x 1.789 x 1.465 mm
Radstand: 2.634 mm
Leergewicht: ab 1.355 kg fahrfertig
cW-Wert: 0,31
Beschleunigung: 0-100 km/h: 11.3 bis 6.8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 185 bis 242 km/h
Tankvolumen: 60 Liter
Garantie: 4 Jahre ohne KM-Beschränkung
Preis Benziner ab: 19.250 €
Preis Diesel ab: 21.650 €
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger