Auch Audi kommt an der Elektrifizierung seiner Modellpalette nicht vorbei. Im Herbst erhält  der Q5 einen Stecker.

Der Audi Q5 ist ab Herbst auch als Plug-in-Hybrid zu haben. Die 270 kW/376 PS starke Kombination aus 2,0-Liter-Turbobenziner, Elektromotor und 14-kWh-Akku ermöglicht dem Mittelklasse-SUV eine rein elektrische Reichweite von mehr als 40 Kilometern (WLTP) und eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h im E-Betrieb. Für den serienmäßigen Allradantrieb greift Audi erstmals in einem elektrifizierten Modell auf die zuschaltbare Spritspar-Variante „Ultra“ zurück, bislang waren die Plug-in-Hybride alle mit permanentem Allradantrieb ausgerüstet. Der Normverbrauch des Q5 TFSI E Quattro beträgt im günstigsten Fall 2,1 Liter, der CO2-Ausstoß bleibt damit unter 50 Gramm pro Kilometer, wodurch sich das Modell für die deutsche E-Auto-Förderprämie qualifiziert. Die Preise starten bei 60.450 Euro. Damit siedelt sich der Plug-in-Hybrid am oberen Ende der Q5-Preisliste an, lediglich der Diesel-Sportler SQ5 ist teurer.