Ich hasse diese Werbung. Für mich ist dieses Werbe-Fiasko nur bedingt besser als das Seitenbacher-Müsli-Werbe-Massaker.  Aber: Oft genug höre ich noch: „Werbung soll nur Aufmerksamkeit schaffen.“ Und: „Auch schlechte Werbung, bleibt Werbung.“ Nun – Ziel erreicht. Meine Aufmerksamkeit ist also geweckt. Der CARGLASS Claim klemmt im Hirn fest.  Ich persönliche sehe das mit der Werbung ja anders. Für mich ist Werbung nur dann sinnvoll, wenn beim Gegenüber ein positives Gefühl geweckt wurde. (So wie im aktuellen GL-Spot von Daimler, den Jens anspricht!).

Aber ich fahre ja auch nicht nach Düsseldorf um Werbung für CARGLASS zu machen, nein – ich fahre nach Düsseldorf um mir das „Unternehmen CARGLASS“ und deren Arbeit anzuschauen. Als Auto-Blogger gehört eine Firma wie CARGLASS natürlich zum Spielfeld und Interessensgebiet.

Morgen dann also „CARGLASS repariert, CARGLASS tauscht aus!“ – Ich bin gespannt, in der Einladung hat man gesagt, wir dürfen Scheiben kaputt machen und reparieren…dann will ich meinen Horizont in diesem Bereich mal erweitern 😉

 

Mehr dazu – wenn es interessant war – in diesem Blog..

Unterstütze AUTOHUB - Werde Fördermitglied

Comments are closed.