Peugeot e-208 Update 22

Mehr PS und mehr Reichweite Der große Bruder hilft: Der kleine Peugeot e-208 darf sich beim Kompaktklasse-Elektriker aus gleichem Hause bedienen – und profitiert gleich doppelt. Rund drei Jahre nach Marktstart erhält die Elektrovariante des Peugeot 208 ein umfassendes Upgrade. Für den Antrieb übernimmt der Kleinwagen die Technik des großen Bruders 308, wodurch sich die …

Lotus: Neustart mit SUV und Strom

Lotus soll sich nach den Plänen seiner chinesischen Mutter Geely zu einer Elektroauto-Marke wandeln. Bis 2026 will der britische Autobauer fünf Stromer auf der Straße haben, zwei SUV, zwei Sportwagen und eine viertürige Coupé-Limousine. Große Pläne hatte Lotus schon einmal, 2010, damals im Besitz von Proton. Auf dem Pariser Autosalon zeigten der malaysische Mehrheitseigner gleich …

Fahrbericht: MG5 Electric

Mit dem “5 Electric” führt MG den ersten vollelektrischen Kombi in den Markt ein. Der kann vieles, was die klassischen Lademeister auszeichnet. Eine wichtige Tugend allerdings fehlt dem chinesisch-britischen Auto. Hier kommt keine „Revolution der Nachhaltigkeit“. Keine „Neuerfindung der Mobilität“. Und erst recht keine „neue Definition der Sportlichkeit“. Im Folgenden geht es ganz unaufgeregt um …

Wir gönnen uns einen Tank voll

Während sich alle Welt hierzulande über die hohen Dieselpreise ärgert, erfreuen wir uns an den kleinen Dingen des Lebens und über ein neues Verbot, das sich die Politik gerade ausgedacht hat. Wer dieser Tage ein bisschen auf dicke Hose machen will, gönnt seinem Auto ein Waschprogramm und anschließend noch eine Tankfüllung bis zum Rand. Der …

Kriegsfolgen treffen auch Autohersteller

Als Export- und Importmarkt für Autos spielt Russland im Westen nur eine Nebenrolle. Die Folgen des eskalierenden Konflikts mit der Ukraine werden aber auch hier zu spüren sein. Der russische Angriff auf die Ukraine tritt auch die Autoindustrie. Vor allem Hyundai-Kia und die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi müssen laut einer Analyse des Center of Automotive Management (CAM) …

Markenvorschau: MG

Die ehemalige britische Sportwagenmarke MG, heute unter chinesischer Flagge, hegt ehrgeizige Ziele für Europa – und setzt vor allem auf günstige Elektro-SUV. Früher wurde die britische Automobilmarke „Morris Garages“ fast ausschließlich mit offenen, zweisitzigen Sportwagen in Verbindung gebracht. Vielen Menschen dürften die Modelle MG A und B noch in guter Erinnerung sein, beides klassische Roadster. In …

Fahrbericht: MG Marvel R

Mit dem Elektro-SUV Marvel R hat MG ein Angebot für die gelassene Reise mit der ganzen Familie. Und: Weniger kann dabei durchaus mehr bewirken. Müssen Mutter, Vater, Kind eigentlich unbedingt mit einem kräftigen Tritt ins Kreuz in den Urlaub starten? Mit schmerzenden Rippen nach der Serpentinenfahrt dank ultrakonturierter Sportsitze? Oder Stichen im Popometer wegen des …

Die Pläne von MG

MG geht mit großem Schwung in das Abenteuer Neustart in Kerneuropa. Ausschließlich mit elektrifizierten Fahrzeugen, guter Verarbeitung und niedrigen Preisen wollen die chinesischen Eigentümer noch 2021 gleich vier Neuerscheinungen im Markt platzieren. Für Nostalgiker wird die ehemals britische Marke aber erst 2024 wieder Grund zum Träumen bieten. Im letzten Viertel seiner knapp 100-jährigen Geschichte war …

MG Marvel R

Mit dem Marvel R bringen die Chinesen ein Elektro-SUV auf den Markt, das ein echter Wettbewerber zu etablierten Qualitäts-Marken ist. Die Marvel-Macher wollen dabei nicht die deutschen Partner kopieren – freuen sich aber über manches „Made in Germany“. In der neuen Welt der Elektroautoindustrie liegen drei Kraftzentren auf drei verschiedenen Kontinenten: In Fernost liegt das …

Fahrstromkosten

E-Auto-Fahrer können unter Dutzenden Fahrstrom-Anbietern und -Tarifen wählen. Die Preisunterschiede können gewaltig ausfallen. Bei Fahrstrom für E-Autos gibt es enorme Preisspannen. Zwischen dem teuersten und günstigsten Ladetarif liegen 1.000 Euro Differenz, wie aus dem „eMobility Excellence“-Report von Charging Radar und P3 Automotive hervorgeht. Am wenigsten zahlen demnach die Ladedienst-Kunden der Stadtwerke München.  Durchschnittlich rund 979 …