Die besten Familienautos 2017 — Gewinnen Sie einen Kia Carens

Die besten Familienautos 2017 — Gewinnen Sie einen Kia Carens

Die Leserjury ist wieder gefragt: AUTOStraßenverkehr ermittelt zum siebten Mal die beliebtesten Familienautos des Jahres. 152 Modelle in sieben Preiskategorien stehen in diesem Jahr zur Wahl, als Hauptgewinn winkt ein Kompakt-Van mit sieben Sitzen.

Einmal im Jahr kommt es bei der Bewertung von Autos nicht auf von unseren Testern ermittelte Verbräuche, Beschleunigungs- und Punktwerte an, sondern lediglich auf Ihr Urteil, liebe Leserinnen und Leser. Seit dem Jahr 2010 befragen wir Sie regelmäßig im Frühjahr nach Ihren Favoriten unter den Familienautos und nach jenen Eigenschaften, die Ihnen beim Kauf eines solchen Wagens wichtig sind.

>>> Hier können Sie online abstimmen <<<

Aber was ist eigentlich ein Familienauto? Muss das immer ein Kombi sein? Vor zwanzig Jahren hätte die Antwort in der Mehrzahl der Fälle sicher „Ja“ gelautet. Inzwischen hat der Boom unter den sogenannten Crossover- und SUV-Modellen aber dazu geführt, dass Familien aus einem insgesamt weitaus größeren Angebot wählen können. Bei der Vorauswahl der Kandidaten, die sich Ihrem Votum stellen, beschränken wir die Vielzahl der infrage kommenden Modelle nur durch Karosserieform und Gepäckraumgröße. Kofferraumvolumen und Variabilität gefragt Wählbar sind alle Vans, Kombis und SUV mit einem minimalen Kofferraumvolumen von 400 Litern. Vans, Kombis und SUV nicht deshalb, weil sie automatisch mehr Platz bieten, sondern weil ihre Karosserieform schon von Haus aus eine gewisse Variabilität bietet.

Zudem begrenzen wir in diesem Jahr erstmals den Grundpreis einer Baureihe auf 75.000 Euro – eine Grenze, die extreme Exoten ausschließt, die es aber dennoch ermöglicht, die gesamte Vielfalt des Markts abzubilden. 152 Modelle stehen in diesem Jahr zur Wahl. Das Angebot reicht dabei von Kleinwagen-Kombis über Mini-Vans bis hin zu großen SUV. Die Kandidaten sind nicht nach Baumustern oder Segmenten sortiert, sie wurden nach dem Grundpreis der jeweiligen Baureihe in sieben Kategorien eingeteilt. So ergibt sich innerhalb der Preiskategorien eine spannende Auswahl an unterschiedlichen Modellen, die wahrscheinlich nicht jeder Autokäufer miteinander vergleichen würde. Um einen genaueren Einblick in Ihre Vorlieben zu bekommen, fragen wir Sie nicht nur nach einem Gesamtsieger, sondern auch nach Ihrem Lieblings-Importmodell – außer in Kategorie A, wo ohnehin nur Importmodelle zur Wahl stehen. Innerhalb der Kategorien finden Sie die Kandidaten alphabetisch nach Marken sortiert und aufsteigend im Preis.

Wahl gemeinsam mit Partnerzeitschrift

Um neben der Leserschaft einer Autozeitschrift auch die Interessen und Präferenzen von jungen Familien angemessen abzubilden, konnten wir für die siebte Familienauto-Wahl die Zeitschrift „Leben & erziehen“ aus dem Hause Bayard Media als Partner gewinnen. Parallel zu AUTOStraßenverkehr wird die Wahl der Familienautos des Jahres auch dort ausgeschrieben. Als Lohn für die Mühe beim Ausfüllen und Eintragen winkt allen Leserinnen und Lesern, die ihre Stimme online oder per Postkarte abgeben, ein attraktiver Preis: Unter allen abgegebenen Stimmen verlosen wir einen Familien-Van mit sieben Sitzen und umfangreicher Ausstattung im Wert von über 28 600 Euro. Sie sehen: Mitmachen lohnt sich!

>>> Hier können Sie online abstimmen <<<

So wird gewählt

Die Wahl zum Familienauto des Jahres 2017 findet in sieben Preisklassen statt, in denen Sie jeweils einen Gesamt- und einen Importsieger küren (außer Kategorie A). Zur Wahl stehen Vans, Kombis und SUV mit min-destens 400 Litern Kofferraumvolumen (laut Herstellerangabe) und einem maximalen Grundpreis von 75.000 Euro. Die Einordnung in eine Klasse erfolgt über den Grundpreis (Datenstand: 21. April 2017). Unabhängig von Ihrer Wahlentscheidung werden alle ausgefüllten Karten und Online-Stimmen in die Verlosung einbezogen. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2017.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/leserwahl-die-besten-familienautos-2017-11255533.html

Related Posts