Erlkönig VW Jetta (2018) — Hier rollt der kleine Arteon

Volkswagen wird 2018 die siebte Generation des VW Jetta an den Start bringen. Jetzt wurde das Modell von unserem Erlkönig-Jäger erstmals abgeschossen.

Wenn der neue VW Jetta VII in den USA auf den Markt kommt, so baut dieser nicht mehr auf der veralteten PQ35-Plattform auf, die seit der fünften Generation den Jetta untermauert. Stattdessen darf sich die sportliche Kompaktlimousine den Modularen Querbaukasten (MQB) des Konzerns plündern.

Neuer VW Jetta wieder mit GLI-Top-Version

Bereits 2014 hatte Volkswagen mit dem New Midsize Coupé Concept auf der Bejing Auto Show einen Ausblick auf den kommenden Jetta mit MQB gegeben. Ein paar Monate später wurde dann das Facelift-Modell auf der New York Auto Show enthüllt. Nach der Einführung des VW Arteon wird der Jetta-Stil nun nochmal konkretisiert. Will heißen: Wie beim Arteon erscheint der Dachverlauf coupéhafter, das Modell erhält den schmalen Kühlergrill, der das Auto optisch in die Breite zieht. Die Scheinwerfer kommen mit LED-Tagfahrlichtstreifen daher. Die Motorhaube ist stark gewölbt, die Überhänge vorne eher kurz, am Heck deutlich länger. Die Dachlinie neigt sich sanft gen Heck. Dort zeigt sich ein kleiner Kofferraumdeckel mit Bürzel sowie schmale Leuchten, die weit in den Kofferraumdeckel ragen. Insgesamt wird der neue VW Jetta etwas größer als das aktuelle Modell ausfallen.

Antriebsseitig ist der aus dem VW Golf bekannte neue 1,5-Liter-Turbo-Benziner als Basismotor verbaut, die höheren Ausstattungslinien erhalten den Zweiliter-Vierzylinder-Motor. Top-Modell wird wieder der VW Jetta GLI mit mehr als 200 PS.

Ab 18.000 Dollar dürfte der Jetta VII kosten

Vom Band rollt der neue VW Jetta im mexikanischen VW-Werk Puebla, dort werden unter anderem auch der VW Golf und die neue VW Tiguan produziert. In den USA erfreut sich das Modell sehr großer Beliebtheit. Mit allein über 120.000 verkauften Modellen war der Jetta 2016 das bestverkauftes Modell der Wolfsburger, deutlich vor dem VW Passat mit rund 48.000 Fahrzeugen. In Deutschland fristete der VW Jetta, Generation 6, eher ein Schattendasein, ist aktuell auch nicht mehr im Angebot, fraglich, ob Volkswagen ihn in Europa wieder in den Verkauf aufnimmt. In den USA wird der VW Jetta aktuell ab 17.895 US-Dollar angeboten. Das Power-Modell, der Jetta GLI mit 210 PS, kostet ab 27.895 US-Dollar. Die Preise für das neue Modell dürften bei über 18.000 US-Dollar beginnen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/neuer-vw-jetta-2018-erste-technische-daten-fotos-und-marktstart-3569519.html

Related Posts