Fiat 500er-Modellreihe

Fiat hat die 500er-Familie fürs Modelljahr 2021 aufgefrischt und führt neue Ausstattungslinien ein

Neue Ausstattungslinien, alte Modelle: Fiat hat seine Dauerläufer 500, 500X und 500L angepasst.

Fiat hat die 500er-Familie fürs Modelljahr 2021 aufgefrischt und führt neue Ausstattungslinien ein. Das Einstiegsniveau des Fiat 500 und 500 X heißt „Cult“ und wartet unter anderem mit Klimaanlage, blauen Sitzen, elektrisch verstellbaren Außenspiegeln und einem Audiosystem auf. Optional steht etwa die Außenlackfarbe „Sicilia Orange“ (350 Euro) zur Wahl. Der 500 Cult startet in Verbindung mit dem einzig erhältlichen 51 kW/70 PS starken Dreizylinder ab 14.490 Euro. Der 500X kostet mit dem 88 kW/120 PS-Benziner ab 20.490 Euro.
Die Ausstattungsvariante „Dolcevita“ ist dem Fiat 500 vorbehalten (ab 16.490 Euro). Hier gehören unter anderem 15 Zoll große Leichtmetallräder, Außenspiegel in Wagenfarbe, Smartphone-Anbindung und ein höhenverstellbarer Fahrersitz zum Serienumfang.
„Cross“ bildet die zweite Komfortlinie für 500 X und ist die Einstiegsvariante des 500L. Hier sind unter anderem Klimaautomatik, Parksensoren, ein Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Display sowie Nebelscheinwerfer an Bord. Für Abenteuerfeeling sorgen beim 500X Sitzbezüge mit Camouflage-Muster. Der 500X Cross steht ab 22.490 Euro, der 500L Cross ab 18.690 Euro in der Preisliste.

Die Komfortlinie „Sport“ ist für alle Mitglieder der Fiat 500-Famile zu haben und markiert die Top-Ausstattung. Der 500 Sport (ab 17.990 Euro) zeichnet sich 16-Zöller, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer und ein Sportlenkrad aus. Der 500X (ab 23.990 Euro) steht auf schwarzen 18-Zöllern und verfügt unter anderem über LED-Scheinwerfer und Navi. Der 500L Sport (ab 19.990 Euro) fährt ebenfalls mit Navi vor. Außerdem bietet er unter anderem Rückfahrkamera sowie einen autonomen City-Bremsassistenten.

Total
0
Shares
Related Posts