Fiat Panda: Sport-Optik und großes Display

Seit 40 Jahren bietet Fiat den Panda an. Zum runden Geburtstag bekommt der kleine Italiener eine neue Sportversion und erstmals einen großen Touchscreen spendiert.

Fiat hat für den Kleinstwagen Panda das Ausstattungsangebot neu gestrickt und unter anderem um eine neue Sportversion erweitert. Darüber hinaus ist die Baureihe erstmals mit einem Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen kombinierbar.

Wählen können Kunden zwischen den drei Linien Life, Sport und Cross. Unter Life hat man die Wahl zwischen der namenslosen Basis (ab 11.688 Euro), dem robust beplankten City Life (12.419 Euro) sowie der Allradvariante Wild 4×4 (16.318 Euro). Alternativ gibt es die Linie Sport, die zum Preis von 13.150 Euro 16-Zoll-Bicolor-Räder, sportliches Innenraumstyling sowie den neuen Touchscreen in Kombination mit DAB+-Radio und den Konnektivitätsdiensten Apple Car Play und Android Auto bietet. Die dritte Linie heißt Cross, die sich wiederum in die zwei Versionen City Cross und Cross unterteilt. Beide zeichnen sich optisch durch seitliche Schutzleisten und einen Unterfahrschutz aus. Der 13.881 Euro teure City Cross kommt unter anderem mit Klimaautomatik und LED-Tagfahrlichtern daher. Beim 15.100 Euro teuren Cross sind außerdem noch Infotainmentsystem, Dachreling, Parkpiepser und ein Armaturenbrett in Holzoptik dabei.

Antriebsseitig stehen zunächst der 51 kW/70 PS starke Mild-Hybrid-Benziner sowie der 63 kW/85 PS starke Zweizylinder Twinair in Kombination mit Allradantrieb zur Wahl. Anfang 2021 sollen alternativ noch eine Flüssiggas-Variante mit 50 kW/69 PS und der Zweizylinder in einer 52 kW/70 PS starken Erdgas-Variante zur Verfügung stehen.

Total
0
Shares
1 comment
  1. Crazy, ich have die panda 4X$ analyziert My19 Vs My20
    300 teurer
    Ohne Klimaautomatik
    Ohne U-connect Bluetooth
    Ohne Rücksiztbank und nur 4 Plätze.

    Die My20 is teurer und mehr extra zu kaufen.

Comments are closed.

Related Posts