Ein neuer Gebrauchtwagen soll her? Wer sich noch nicht wirklich sicher ist, welches Modell am besten zu ihm oder ihr passt, der kann Online einmal die Vielzahl an diversen Vergleichsportalen testen. Hier finden Sie unzählige Modell, die zu günstigen Preisen erwerbe sind und eine hochwertige Ausstattung mitbringen. Sollten Sie sich auf ein Gebrauchtwagenmodell festgelegt haben, können Sie diverse Angebote ein Anspruch nehmen. Beispielsweise kann der DEKRA Gebrauchtwagenreport Aufschluss über Qualität, Zuverlässigkeit und Kosten geben.

Den Dekra-Mängelindex im Blick


DEKRA teilt die getesteten Fahrzeuge bei seinen Vergleichen in diverse Klassen ein. So gibt es zunächst einmal Kategorien bezüglich der Fahrzeugtype. Vom Kleinwagen bis hin zum Transporter finden sich in den bewertenden Berichten alle möglichen Typen. Zudem können Sie sich für eine Kilometerleistung entschieden. Denn ein Fahrzeug, das gerade einmal 20.000 km aufweist, kann unter keinen Umständen mit einem Modell mit 150.000 km verglichen werden. Um hierbei eine Gleichheit der Testbedingungen zu finden, achtet DEKRA auf einen fairen Background. Um dem Verbraucher einen nutzbaren Wert zur Verfügung zu stellen, gibt es den Dekra Mängelindex, der auch mit DMI abgekürzt wird. Seine Berechnung basiert auf der Anzahl aller getestet Fahrzeuge eines Modells mit erheblichen Mängel im Verhältnis zu den Fahrzeugen ohne relevante Mängel. Je weniger Mängel ein Fahrzeug damit aufweist, desto besser wird der Durchschnittswert.

Die Kosten bedenken


Wenn Sie sich für ein Fahrzeug entschieden haben, dessen laufende Kosten Sie problemlos zahlen können, geht es an die Suche. Online blühen Portale auf und geben immer mehr Anbieter frei, die gebrauchet Fahrzeuge verkaufen. Einen Gebrauchtwagen kaufen & Händler in ihrer Nähe finden ist daher meist ein Kinderspiel. Sie sollten sich jedoch darauf fokussierend, dass die Händler in Ihrer näheren Umgebung anzutreffen sind. Immer wieder werden Stimmen laut, dass der Gebrauchtwagenkauf im Ausland ein sehr günstiges Spiel sie. Die Preise für Gebrauchtwagen sind beispielsweise in Polen, Rumänien oder Tschechien sehr niedrig. Dies stimmt zwar, doch sollten Sie bedenken, dass mit dem Kauf im Ausland hohe Beförderungskosten anfallen. Zudem kann sich die Bürokratie schnell einschalten und Ihnen einen Strich durch die Rechnung machen. Denn wer ein Fahrzeug aus dem Ausland kauft, der muss zahlreiche Dokumente ausfüllen, die bei einem deutschen Kauf nicht vonnöten wären.

Ist ein neuer Gebrauchter notwendig?


Nicht immer ist es aber notwendig, dass Sie sich ein neues gebrauchtes Fahrzeug zulegen. Sicherlich sind Reparaturen am eigenen alten Fahrzeug teuer, doch manchmal sind es nur kleine Teile, die auszutauschen sind. Online gibt es zahlreiche Webseiten, die Ihnen Autoteile zu besonders günstigen Preisen anbieten. Hierbei erhalten Sie dennoch die volle Gewährleistung über beste Teilequalität. Zudem sollten alle Fahrzeugteile, welche Sie erwerben mit einem vollen Rückgaberecht versehen sein. Nur so können Sie bei einer Fehlbestellung sicher sein, dass der Umtausch möglich ist.

Lassen Sie sich beraten, ob und wie das beschädigte Bauteil an Ihrem Fahrzeug ausgetauscht werden kann. Eventuell sind die Arbeiten sehr einfach durchzuführen, sodass Sie als Laie selbst Handanlegen können. Es lässt sich nicht nur viel Geld einsparen, sondern auch die Verschrottung des Fahrzeuges abwenden. Denn immer mehr wächst die Wegwerfmentalität in unserer Gesellschaft. Stetig werden Fahrzeuge, die noch zu reparieren wären, verschrottet.

Unterstütze AUTOHUB - Werde Fördermitglied