Männertag mal anders? Zur Punktejagd bei der #OTRAllye2019

Das „Rallye“ nicht unbedingt Schlamm und fliegende Steine bedeuten muss, zeigen die Jungs vom Auto- & Reiseblog on-the-road-again.eu auch dieses Jahr wieder mit ihrer Interpretation des Konzeptes Rallye als motorisierte Schnitzeljagd.

Rallye? Schnitzeljagd? Wie bitte?

Für die Teilnehmer der 2019er-Version gilt es, in Teams, bestehend aus zwei Fahrern und einem Auto, an vier Tagen drei Etappenziele anzufahren und auf dem Weg dorthin Challenges zu bestehen. So gibt es etwa Punkte für das Tanken des günstigsten Sprits, den geringsten Verbrauch oder ein Eintauchen in die lokale Küche. Das ausgeklügelte Konzept bietet sowohl etappenbezogene Aufgaben, als auch solche, die sich über das gesamte Event erstrecken und es den Teilnehmern so ermöglichen, mit unterschiedlichsten Strategien zu gewinnen. 

Die Herausforderung besteht vor allem darin, sich auf der ca. 1.500 km langen Strecke eine geeignete Strategie zurechtzulegen, die Konkurrenten eng im Blick zu behalten und mit cleverer Taktik die Punktehoheit zu gewinnen und zu verteidigen. Nur so kann man den Titel „Amtierender Rallyechampion“ erringen und den Pokal mit nach Hause nehmen.

Ab in den wilden … Südosten!

Dieses Jahr geht es für die Piloten nach Südosteuropa. Nach dem Start in Nürnberg am Donnerstag, den 30. Mai verlaufen die einzelnen Etappen an jeweils einem Tag nach Ljubljana, Budapest und Prag. In der ungarischen Hauptstadt verbringt das Teilnehmerfeld allerdings – und das ist eine Neuerung in diesem Jahr – einen Präsenztag und löst Aufgaben auch zu Fuß oder mit dem ÖPNV. 

Unterstützt werden die abenteuerlustigen Rallyefahrer dabei von ihrem besten Freund, dem Roadbook, sowie dem eigens für das Event geschaffenen Rallye Management System heRMeS, welches die Fahrleistungen digital erfasst und auswertet, die Punkte berechnet und die Platzierungen ermittelt. Begleitet werden sie an den 4 Tagen aber natürlich auch vom erfahrenen Orga-Team von On The Road Again, das bereits zum fünften Mal eine Rallye ausrichtet.

Vom Rallye-Fieber infiziert? Bewerbt euch jetzt!

Wenn auch in euch das Rallye-Gen schlummert und lange Etappen im Auto eher ein Grinsen als Angstschweiß auslösen, könnt auch ihr noch dieses Jahr am Start sein! Sofern ihr zu zweit, beide mindestens 21 Jahre alt und auch beide im Besitz eines EU-Führerscheins der Klasse B seid sowie über einen PKW bis 3,5 Tonnen verfügt, freut sich OTRA auf eure Bewerbung.

Fahrt ihr 50.000 km im Jahr? Ist bei euch jeder Urlaub ein Roadtrip? Kennt ihr Ungarn wie eure Westentasche? Schreibt einfach eine kurze E-Mail an rallye@on-the-road-again.eu, in der ihr euch kurz vorstellt (gerne auch mit Foto) und erklärt, warum genau IHR die Richtigen für die #OTRAllye2019 seid und warum ihr den Pokal mit nach Hause nehmen werdet. 

Die reguläre Bewerbungsphase läuft noch bis 30. April. Für die Bewerbung und die Teilnahme fallen keinerlei Gebühren an. Alle wichtigen Infos findet ihr in diesem Artikel:

Das Event selbst könnt ihr über das Wochenende um Christi Himmelfahrt auch auf den Social Media Kanälen von OnTheRoadAgain verfolgen, in erster Linie Facebook (https://www.facebook.com/ontheroadagaineu/) und Twitter (https://twitter.com/OTRAeu). 

Wir sind gespannt auf das außergewöhnliche Event und wünschen allen Teilnehmern gute Fahrt und viel Spaß!

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger