HONDA Civic WTCC

Das Projekt rund um den neuen Honda Civic, für das WTCC Werks-Engagement in 2013, geht jetzt in die heiße Phase. Noch in diesem Jahr wird man einige Rennstrecken-Tests durchführen. Eine wichtige Rolle übernimmt hierbei der neue Werksfahrer für das, vom italienischen JAS-Team verantwortete, Werks-Engagement der japanischen Traditionsmarke. Mit Gabriele Tarquini konnten die Japaner einen erfolgreichen und erfahrenen WTCC-Piloten unter Vertrag nehmen.

Der WTCC-Honda Civic soll in diesem Jahr noch 3 WTCC-Läufe als „Generalprobe“ fahren. Geplant sind Suzuka im Oktober, sowie Shanghai und Macao im November.

Die endgültige Form des 2012er WTCC-Civic wurde in der letzten Woche vorgestellt. Auffallend sind die Veränderungen im Bereich der Stoßfänger.  Diesen Veränderungen sind umfangreiche Windkanal-Tests voraus gegangen.   Die größte Entwicklung der Japaner liegt jedoch unter dem Blech und betrifft den neuen 1.6 Liter Vierzylinder-Turbomotor. Hierbei handelt es sich um eine Reglements-Vorgabe.

2013 wird das Rennteam unter der Nennung „HONDA Racing Team JAS“ alle WTCC-Läufe mitfahren. Am Steuer des zweiten Renn-Honda wird dann neben dem alten Experten Gabriele Tarquini, noch der Portugiese Tiago Monteiro sitzen.

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen