Jaguar XE Project 8 — Mit 600 PS gegen M3 und C 63 S

Jaguar XE Project 8 — Mit 600 PS gegen M3 und C 63 S

Jaguar steigt ins Segment der Sportlimousinen à la BMW M3 ein. Mit dem Jaguar XE Project 8 zeigen die Briten einen Vorboten für einen 600 PS starken Jaguar XE.

Jaguar legt über seine Abteilung Special Vehicle Operations (SVO) ein zweites limitiertes Sammlermodell nach dem F-Type Project 7 auf. Diesmal nehmen sich die Spezialisten die kompakte Limousine XE vor. Sie bekommt Jaguars Lieblings-Kraftpaketimplantiert: Mit einem 600 PS starken Fünfliter-V8-Kompressormotor unter der Haube wird der Jaguar XE zum stärksten straßenzugelassenen Jaguar der Unternehmensgeschichte. Und dürfte gleichzeitig die Leistungsgrenze für die kompakten Sportlimousinen à la Alfa Giulia QV oder BMW M3 nach oben verschieben: Selbst der Mercedes AMG C63 S lässt es bei 510 PS bewenden.

Die Produktion der in Handarbeit aufgebauten Edition des Jaguar XE wird auf weltweit 300 Exemplare limitiert. Jetzt haben die Briten erste Testfahrten auf dem Nürburgring gestartet. Mit dem Markstart des superstarken XE ist also wohl 2018 zu rechnen.

Einen konkreten Marktstarttermin für den potenten Jaguar XE nennt Jaguar noch nicht. Auch keinen Preis, schiebt aber hinterher: „Es liegt in der Natur der Sache, dass sich der Aufwand für ein solches und dazu noch in kleiner Stückzahl aufgelegtes Sammlermodell auch im Preis niederschlagen wird.“ Da der Mercedes zum Beispiel schon rund 87.000 Euro kostet, könnte der Project 8 als XE mit 600 PS in der Serie sogar ein sechsstelliges Preisschild bekommen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/jaguar-xe-project-8-daten-infos-marktstart-preise-10629847.html

Related Posts