Jaguar XFR-S Sportbrake

jaguar sportbrake xfr-s

Leider bislang nur eine Photoshop-Arbeit von TheophilusChin, die englische Antwort auf den Audi RS6 Avant.

Mit dem bildschönen XF-Sportbrake hat man bei Jaguar bewiesen, dass man es  „auch kann“ – dieses Handwerk, einen eleganten, sportlichen und zugleich aristokratisch unnahbaren Kombi zu bauen.  Schöne Kombis haben mit dem XF-Sportbrake mehr als nur einen Namen verdient. Nach Avant und Shooting Brake darf man nun auch Sportbrake zu schönen Kombifahrzeugen sagen.

Was liegt näher als aus einem XFR-S einen XFR-S Sportbrake zu machen? Oder andersherum? Aus einem Lifestyle-Laster einen Lifestyle-Eiltransporter zu fertigen? Den potenten Kompressor-V8 unter die Haube, das grandiose ZF-Achtganggetriebe daran gesetzt, die Hinterachse mit einer mechanischen Sperre beglückt und los geht der Eiltransport.

550PS dürften auch in einem XFR-S Sportbrake für eine Höchstgeschwindigkeit von guten 300 km/h ausreichen. Der Preis für einen mehr als 650 Nm starken Aristokraten-Laster? Bei knapp unter 110.000 € wäre kein Schnäppchen – aber eine Alternative zum Audi RS6 Avant und dem noch kommenden neuen Mercedes-Benz E63T.

 

 

 

credits to theophiluschin 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen