Neue Gesichter für E-Autos

Automatisch gespeicherter Entwurf
Zulieferer Magna will den Designern und Ingenieuren von E-Autos mehr Freiheiten ermöglichen

Zulieferer Magna will den Designern und Ingenieuren von E-Autos mehr Freiheiten ermöglichen.

Der kanadisch-österreichische Magna-Konzern will mit der sogenannten Mezzo Panel-Technologie Designern von Elektroautos neue Gestaltungsmöglichkeiten geben und Ingenieuren erlauben, Radar-Sensoren und Kameras für Fahrerassistenzsysteme und Leuchten nahtlos zu integrieren. 
Das Mezzo Panel verfügt über eine verdeckte, nicht sichtbare Beleuchtung, so dass die Oberfläche, bis die Scheinwerfer angeschaltet werden, glatt aussieht.

Mehr Spielraum bei E-Autos

Es bietet zudem Platz für animierbare Leuchten, die Fahrzeug- und Statusmeldungen anzeigen und warnen. Zukünftig sollen nachhaltige Materialien wie umweltfreundliche Kunststoffe, Beschichtungen und Folien zum Einsatz kommen, die Signale übertragen können und die nahtlose Integration von Sensoren für Fahrerassistenzsysteme ermöglichen.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.