MAN eTGE mit Solaraußenhaut

VW-Tochter MAN bietet seit 2018 den Kleintransporter TGE auch mit batterieelektrischem Antrieb an. Solarzellen von Sono Motors könnten dem E-Van bald zu mehr Reichweite verhelfen.

Das Münchener Elektroauto-Start-up Sono Motors hat für seinen für 2023 angekündigten Elektro-Van eine fahrzeugintegrierte Photovoltaiktechnik entwickelt, die künftig auch beim Elektrotransporter eTGE der VW-Tochter MAN zum Einsatz kommen wird. Die großen Karosserieflächen des Transporters bieten eine gute Grundlage für die Montage größerer PV-Flächen, die dann Strom zum Betrieb von Nebenaggregaten sowie zur Verlängerung der auf 115 Kilometer beschränkten WLTP-Reichweite generieren sollen. 

Zunächst wollen beide Unternehmen drei Testfahrzeuge aufbauen: einen des eTGE, Kastenwagen, einen Kombi mit Dach-Klimaanlange sowie eine Version mit Kühlausbau. In praktischen Tests will man herausfinden, wieviel Energie sich mit den PV-Lösungen generieren lässt und welche Vorteile das aus Sicht von Umwelt und Geldbeutel des Kunden bringt. Ob und wann die Technik bestellbar wird, bleibt also noch abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.