Mitsubishi Outlander auch als Hybrid

Der neue Mitsubishi Outlander

Mitsubishi ist bereits seit elf Jahren mit einem erfolgreichen Modell im Markt der Crossover und Mild-SUV unterwegs, jetzt wurde in Genf die aktuelleste Generation vorgestellt:

Mitsubishi Outlander

Und diesem mal wird Mitsubishi von Anfang an auf eigene moderne Motoren und eine besonders interessante Hybrid-Lösung setzen.  Die komplett neu entwickelte Dritte Generation des Mitsubishi Outlander hat in Genf Premiere.

Mit der neuen Outlander Generation will Mitsubishi die wichtigen Merkmale der maximalen Umweltverträglichkeit, fortschrittlicher Sicherheit mit hohem Fahrkomfort und einer Bedienerfreundlichen Funktionalität vereinbaren.   Die Marke mit den „Drei Diamanten“ im Logo präsentiert mit dem neuen Outlander ein 4 Meter 65 cm langes Crossover Modell, dass im Design durch großzügige Flächen, einer hohen Gürtellinie und ohne optische Effekthascherei zugleich praktisch wie auch sportlich elegant die Formensprache eines komfortablen Reisewagens spricht.

Wie in der Generation zuvor werden auch im neuen Outlander wahlweise 5 oder 7 Personen Platz haben.

Als Antriebsquellen stehen von Beginn an die von Mitsubishi entwickelten MIVEC Benzinmotoren und die „Clean“ Diesel im Programm. Beide Motoren sind Entwicklungen von Mitsubishi und leisten jeweils 150PS. Der Clean Diesel ist mit 2.2 Liter Hubraum auf maximale Drehmomentleistungen bei niedrigen Emissionen ausgelegt.

Mitsubishi wird unter anderem ein neu entwickeltes 6-Gang Automatik-Getriebe für den Diesel Motor anbieten. Für den Benziner steht ein stufenloses CVT-Getriebe zur Wahl.

Mit der neuen Generation werden auch die aktuellsten Assistenzsysteme in den neuen Outlander Einzug halten. Darunter das „Adaptive Cruise Control“ ein Tempomat der den Abstand zum Vordermann selbstständig prüfen und einhalten kann. Eine Auffahrwarnsystem das Unfälle vermeiden helfen kann, in dem es im Bedarfsfall automatisch bremst.  Ein Spurhalte-Assistent und besonders effiziente Xenon-Scheinwerfer mit einer noch breiteren Fahrbahnausleuchtung.

Mitsubishi verspricht für den Innenraum noch hochwertigere Materialien als bisher und hat das Geräuschniveau für die Passagiere gesenkt.  Praktisch: Das Lenkrad ist in der Zukunft sowohl längs- als auch höhenverstellbar.

Die größte Neuerung des Outlander versteckt sich hinter dem Begriff: „Plug-in-Hybrid“.  Spätestens ab 2013 wird Mitsubishi den Outlander in einer Hybrid-Variante anbieten, die in 3 Fahrmodi genutzt werden kann:

  • Pure | Rein elektrischer Allradantrieb über 2 Elektromotoren)
  • Seriell | Elektrischer Allradantrieb über zwei Elektromotoren, der Verbrennungsmotor arbeitet dabei als Stromgenerator)
  • Parallel | Elektrischer Allradantrieb über 2 Elektromotoren, der Verbrennungsmotor arbeitet in höheren Geschwindigkeitsbereichen als direkte Unterstützung für den Antrieb mit)

Mitsubishi will so eine Reichweite von bis zu 800km erreichen und die CO2 Emissionen hierbei auf beeindruckende 50 Gramm je Kilometer senken.

[good-old-gallery id=“1045″]

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen