Microlino 2.0

Das Projekt Microlino hat manch überraschende Wendung genommen. Im September soll es allerdings so weit sein und der Version 2.0 auf den Markt kommen

Vor fast einem Jahr wurde der Elektro-Zwerg Microlino 2.0 offiziell präsentiert. Jetzt gibt es einen ersten Prototypen und auch einen ziemlich konkreten Zeitplan für den Marktstart.

Das Schweizer Unternehmen Micro hat zum Elektroauto-Projekt Microlino 2.0 einen neuen Statusbericht veröffentlicht. Demnach gibt es einen ersten Prototypen, auf den bis zum Homologationsprozess im Sommer weitere Vorserienfahrzeuge folgen sollen. Auf den 21. August haben die Eidgenossen die offizielle Präsentation der Serienversion sowie die EU-Zulassung terminiert. Produktionsstart und erste Auslieferungen sollen kurz danach folgen.

An den Eckdaten des im Sommer 2020 vorgestellten Microlino 2.0 hat sich nicht geändert. Der nur 2,43 Meter kurze Zweisitzer wird in der L7e-Klasse antreten. Ein 11 kW/15 PS starker E-Motor treibt den knapp über 500 Kilogramm leichte Leichtbau-Stromer auf maximal 90 km/h. Die wahlweise 8 oder 14,4 kWh großen Batterien sollen Reichweiten von 125 beziehungsweise 200 Kilometer erlauben. Der Basispreis beträgt 12.000 Euro. Vorbestellungen werden entgegengenommen.

Total
0
Shares