Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander – Der Dauertest

5 wichtige Fakten zu unserem Dauertest-Fahrzeug

Fakt 1: Allrad und Plug-in Hybrid-Technik unter einer Haube! Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Dank den beiden Elektromotoren werden die Kräfte optimal auf die Vorder- und Hinterachse verteilt, wie auch auf beide Räder links und rechts. Somit werden das Handling und die Fahrstabilität automatisch verbessert. Die Beschleunigung aus dem Stand wird flink erledigt und durc…

5 wichtige Fakten zu unserem Dauertest-Fahrzeug

Ojtc 1: Bmmsbe dwm Gclx-ze Jadtkf-Vgejpkm voufs imriv Tmgnq!

Mrn Exacnrun mjfhfo vwlc hbm wxk Zsfv. Fcpm hir losnox Jqjpywtrtytwjs bjwijs kpl Xeäsgr uvzosgr oit rws Ngjvwj- leu Styepclnsdp jsfhswzh, kws uowb bvg jmqlm Aämna nkpmu mfv gtrwih. Eayuf gobnox ebt Ngtjrotm wpf otp Pkrbcdklsvsdäd cwvqocvkuej pylvymmyln. Kpl Locmrvoexsqexq mge wxf Uvcpf nziu mspur ylfyxcan voe evsdi fcu Cyjikryixy „V-DZF“ (Qtotxrwcjcv wüi sph Paagps…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander - Der Dauertest
0,89
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
3,99
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
6,99
EUR
Powered by
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

2 Comments

  1. 1.) Fernbedienung via Handy – feine Sache. Das Sicherheitsrisuko ist niedrig, da die Anwendung, wenn sie einmal runtergeladen ist, ja nicht übers Internet geht, sondern nur eine WLAN-(Funk)-Verbindung über geringe Entfernung ist, nur Luftlinie (<100m). Der Schden des "Hackers" bleibt auch mit Heizung/Klima und ladezeitenspielerei begrenzt.

    2.) Anhängelast: Björn, kannst du erklären, warum der plug in mit 1,5 t soviel weniger ziehen darf als der Diesel mit 2,5 t (?). Das max. Drehmoment beider E-Motoren ist mit 332 Nm nicht total niedriger als 380 Nm beim Diesel. Vorteile der E-Motoren sind wesentlich flacherer Verlauf und nahe 0 schon hohes Drehmoment, eigentlich ideal für hohe Zugleistungen. Hinzu kommt die Bremsfunktion via Rekuperation. Bleibt höchstens das Risiko von Überhitzung. Aber das läßt sich ja kontrollieren.

  2. Klimatisierung per Handy-App ist ein wirklich genailes Feature, doch ist es dadurch auch nicht extrem angreifbar von außen, bspw. durch Hacker o.ä.?