Mitsubishi ASX Kaufberatung – Technische Daten

Die technischen Daten des Mitsubishi ASX im Überblick. Die Daten beziehen sich auf den 1.8 Diesel mit Allradantrieb. Abweichende Angaben sind markiert.

 Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+
Verkaufsstart: 2010
Motortyp: R4 –
Hubraum in ccm³: 1.8 Diesel: 1.798, 1.6 Benziner: 1.590, 2.2 Diesel: 2.268
max. Leistung bei min-1: 1.8 D = 110 kW / 150 PS – 4.000 U/min
max. Drehmoment bei min-1: 1.8 D 300 Nm – 2.000 U/min
Elektro-Motor kW
Elektro-Motor Nm
Antriebsart, serienmäßig: Frontantrieb
Antriebsart, optional: 4wd variabel – 4wd lock
Getriebeart, serienmäßig: 5 Gang Benziner, 6 Gang manuell Diesel, 6 Gang Automatik für 2.2 Diesel
Getriebeart, optional:
Leergewicht: 1.8 D 4WD = 1.590 kg
maximale Zuladung: 1.8 D 4WD = 470 kg
Beschleunigung 0–100 km/h: 1.8 D 4WD = 10.0 Sek
Höchstgeschwindigkeit Hersteller: 1.8 D 4WD = 198 km/h
Höchstgeschwindigkeit GPS Messung:
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert): 1.8 D 4WD = 5,6 l / 100 km Diesel
CO2-Emission, kombiniert: 1.8 D 4WD = 146 g/km
Abgasnorm EU 5
Wendekreis:  11.5 m*
Innengeräusch 130 km/h  70 dB(A)*
Anhängelast gebremst:  1.400 kg
Testverbrauch: min  5,2 l / 100km*
Testverbrauch: max  7,5 l / 100km*
Testverbrauch: Schnitt  6,2 l / 100km*
Tankinhalt:  60 Liter
Reichweite:  965 Kilometer
Bereifung: 215/60 17 H
Garantie: 3 Jahre – 100.000 Kilometer
Basispreis: 50.900 € – 3.0 CRD Executive

Der Benziner

Mit knapp 1.6 Liter Hubraum ist der kleine Basis-Benziner des ASX meiner Meinung nach ganz nah an der unteren Grenze für einen SUV-Motor. Mitsubishi hat dem 1.590 ccm³ kleinen Vierzylinder eine Leistung von 117 PS und ein Drehmoment von 154 Nm abgerungen. Dank variabler Nockenwellen (MIVEC) und Steuerzeiten ist der kleine Benzinmotor sowohl drehfreudig als auch ausreichend effizent geworden.

Die Diesel

Ab dieser Modell-Generation bietet Mitsubishi zwei Dieselmotoren im ASX an. Jedoch sind beide Motoren jeweils an eine Getriebevariante gebunden. Der 1.8 an das manuelle Sechsgang-Getriebe und der 2.2 an das Automatikgetriebe mit ebenso sechs Gängen.

Wie beim Benziner, setzt Mitsubishi auch beim Dieselmotor eine variable Einlassnockenwelle ein. Während der 1.8 DI-D+ quadratisch (83,0*83,1) ausgelegt wurde ist der 2.2 ein klarer Langhuber (86,0*97,6)  geworden.  Beide Motoren sind in der Leistungsabgabe jedoch identisch. 150 PS stehen bei beiden Triebwerken an. Der große Diesel liefert dafür 20 % mehr Drehmoment und das auch noch früher. In Verbindung mit dem Automatikgetriebe sollte das ein Garant für entspanntes fahren sein (Fahrbericht folgt!) In Zahlen: 360 Nm zwischen 1.500 und 2.750 Umdrehungen stehen 300 Nm zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen gegenüber.

 

 * = ADAC-Messwert

Start | Die Preise | Die Ausstattung | Die Technischen Daten | Die Kauf-Empfehlung  -> Zurück zum Anfang?

Testberichte über den Mitsubishi ASX: Link 1 | Link 2 | Link 3

[one_half last=“no“]

[/one_half]

[one_half last=“yes“]


[/one_half]

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger