Mitsubishi-Studie in Genf: Ausblick auf den nächsten ASX

Mitsubishi stellt auf dem Genfer Salon (5. bis 15. März) die noch namenlose Studie eines neuen SUV vor. Details nennt der japanische Hersteller nicht, es dürfte sich aber um eine Weiterentwicklung des 2013 in Tokio präsentierten Konzeptautos XR handeln. Die Genf-Studie würde damit erneut auf den Nachfolger des Kompakt-SUV Mitsubishi ASX hindeuten, der für 2016 erwartet wird.

Wie voraussichtlich auch das spätere Serienmodell verfügt die Studie über einen nicht näher spezifizierten Plug-in-Hybridantrieb. Die Technik hatte der Hersteller 2014 beim allradgetriebenen Mittelklasse-SUV Outlander PHEV eingeführt, für den ASX-Nachfolger ist eine Variante mit reinem Frontantrieb vorgesehen.

Autor: Holger Holzer/SP-X

Previous ArticleNext Article
SP-X Redaktion
Die Nachrichtenagentur SP-X liefert Ihnen aktuelle Berichte und Informationen aus den Themenbereichen Auto und Mobilität. Die jeweiligen Autoren der Artikel sind in der Fußzeile des Artikels benannt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen