24h-Rennen wird verschoben

  •  Nordschleifen-Klassiker nun voraussichtlich vom 24. bis 27. September
  • Frühzeitige Neu-Terminierung erhöht Planungssicherheit für Teams und Partner
  • Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit oder werden auf Wunsch erstattet
  • 24h-Qualifikationsrennen 2020 musste aus dem Kalender gestrichen werden

    Die Organisatoren des ADAC TOTAL 24h-Rennens reagieren auf die Corona-Pandemie mit einer Änderung der Planungen für das Jahr 2020. Die ursprünglich für das Himmelfahrtswochenende geplante 48. Auflage des Langstreckenklassikers wird nach jetzigem Planungsstand auf den 24. bis 27. September verschoben. Das am letzten Aprilwochenende angesetzte ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen wird dagegen in diesem Jahr nicht stattfinden. Bereits erworbene Tickets für das 24h-Rennen behalten ihre Gültigkeit auch für den neuen September-Termin. Sowohl für das 24h-Rennen als auch für das Qualifikationsrennen können Eintrittskarten aber auch ohne Stornogebühren zurückgegeben werden. Der veranstaltende ADAC Nordrhein möchte mit dieser Reaktion auf die aktuelle Krisensituation dazu beitragen, dass die unvermeidlichen Folgen für die Region und die Akteure im Motorsport abgefedert werden. Die aktuellsten Informationen zum ADAC TOTAL 24h-Rennen gibt es jeweils unter www.24h-rennen.de. Dort werden auch weitere Details des neu angesetzten Rennwochenendes rechtzeitig bekannt gegeben. 

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts