Autokauf aus Angst vor Ansteckung mit dem Coronavirus

Bus und Bahn haben durch Corona an Attraktivität verloren. Viele Haushalte wollen in automobile Alternativen investieren.

Die Angst vor dem Corona-Virus lässt viele Deutsche über den Kauf eines zusätzlichen Familienautos nachdenken. Einer Umfrage des Marktbeobachters DAT zufolge ziehen 16 Prozent der Verbraucher den Erwerb eines weiteren Pkw in Betracht, damit mehr Familienmitglieder „kontaktlos mobil“ sein können. Gegenüber einer gleichen Befragung im Mai ist das ein Zuwachs von vier Prozentpunkten.

Insgesamt ist die Angst vor dem Virus gegenüber dem Mai leicht gesunken. 60 Prozent sehen allgemein eine große Bedrohung (minus 4 Prozentpunkte), 43 Prozent machen sich konkret große Sorgen um die eigene Zukunft (minus 6 Prozentpunkte). Keine Angst empfinden 18 Prozent (plus 2 Prozentpunkte).

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts