Bentley hat das Auto für den Weihnachtsmann

Wer das nötige Geld hat, kann sich bei Bentley einen Wagen nach seinen Vorstellungen nach Maß anfertigen lassen. Dies ist jetzt geschehen, denn der Kunde wollte einen ganz besonderen „Schlitten“ für den Weihnachtsmann. Bentley hat ihm diesen einzigartigen Wagen mit dem poetischen Namen „Reindeer Eight“ oder Rentier acht gebaut.

Feinste Handwerkskunst

Mulliner“ heißt die Abteilung bei Bentley, die sich um die Kunden kümmert, die besondere Ansprüche an ihren Wagen stellen. Nur die feinste Handwerkskunst sowie ein futuristisches oder visionäres Design ist das Markenzeichen von „Mulliner“. Dort hat man es sich zur Aufgabe gemacht, auch die anspruchsvollsten Wünsche der Kunden zu realisieren und einen Wagen wie „Reindeer Eight“ zu bauen. 542 PS stark ist der „Schlitten“, der im Fond sehr viel Platz für Engel, Wichtel und viele Pakete hat. Tiefrot ist die Cricket Bauble-Lackierung, ein einzigartiger Farbton, der extra für den Kunden entworfen wurde.

Es ist alles Gold, was glänzt

Beim Bentley „Reindeer Eight“ ist tatsächlich alles, was glänzt, auch aus Gold. So ziert die Front es Wagens statt der berühmten „Flying B Kühlerfigur“ ein dreidimensionales, goldenes Rentier. Auch die V8-Plaketten wurden durch Plaketten mit einem Rentier ersetzt. Normalerweise besteht die Leiste, die serienmäßig die Motorhaube ziert, aus Chrom, beim „Reindeer Eight“ ist sie natürlich aus Gold. 22 Zoll messen die Räder und montiert wurden selbstverständlich All-Season-Reifen.

Die luxuriöse Innenausstattung

Nicht nur von außen ist der Bentley ein Traum, auch von innen erfüllt er alle Wünsche des Kunden. Alle personalisierten Stickereien wurden von Hand und mit goldenen Fäden ausgeführt. Mit der Hand und in Kreuzstichen gestickt ist der Name des Kunden auf dem Fahrersitz zu sehen, der Name seiner Frau prangt auf dem Beifahrersitz, ebenfalls gestickt. Das Furnier zeigt eine winterliche Nachtszene am Nordpol mit den passenden Intarsien an den Türgittern und den Armaturenbrettern. Übrigens, wird der Knopf gedrückt, um den Motor zu starten, dann erklingen ganz zart die Glöckchen, die sonst den Schlitten von Santa Claus zieren.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts