Der GTI für Elektriker

Nach GTI, GTD und GTE kommt nun die vierte Variante von VWs Alltagssport-Modellen. Leistungsmäßig muss sie sich nicht verstecken.

VW stellt der Marke GTI ein elektrisches Schwester-Label zur Seite. Die besonders sportlich positionierten Modelle der neuen ID-Familie tragen künftig das Kürzel „GTX“. Die beiden ersten Lettern stehen dabei wie schon bei den GTD-Dieselsportlern und den GTE-Plug-in-Hybriden für „Gran Turismo“. Der Buchstabe „X“ steht wohl auch für den Allradantrieb, über den die doppelmotorigen Elektro-Sportler verfügen werden. 

Den Startschuss für die neue Marke gibt im Sommer das Kompakt-SUV ID4 GTX. Zwei Motoren stellen 225 kW/306 PS Gesamtleistung zur Verfügung – über 100 PS mehr als in der bisherigen Top-Variante und 6 PS mehr als im derzeit stärksten GTI. Die Preise dürften nicht unter 60.000 Euro starten. Später könnte auch die Limousine ID3 eine GTX-Variante erhalten.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts