Der Nissan Leaf ist fast schon eine Geldanlage

Elektroautos sind relativ wertstabil. Am wenigsten Verluste fährt ein japanisches Kompaktmodell ein.

Der Nissan Leaf ist das wertstabilste Elektroauto. Nach drei Jahren liegt sein Restwert bei 74 Prozent des Listenpreises, wie der Gebrauchtwagenvermittler Abracar auf Basis seiner Nutzerdaten ermittelt hat. Auf Rang zwei folgt der VW Golf E mit einem Restwert von 62 Prozent. Der BMW i3 landet mit 56 Prozent auf dem dritten Platz, knapp vor Smart Fortwo und Renault Zoe mit je 54 Prozent. Im Schnitt verloren die E-Autos im ersten Jahr 17,5 Prozent an Wert. Im zweiten Jahr waren es noch 15,2, im dritten 13,1 Prozent.

Prinzipiell gelten Elektroautos als ähnlich wertstabil wie Benziner. Die sinkenden Neupreise sowie die kürzlich erhöhte Kaufprämie dürften jedoch künftig den Preisdruck auf dem Gebrauchtmarkt erhöhen.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Related Posts