Elektroautopläne bei VW – Zunächst kein E-Kleinwagen zum Sparpreis

Jürgen Stackmann bremst die Hoffnung auf einen wirklich günstigen E-Kleinwagen

Im kommenden Jahr startet VW seine Elektro-Offensive. Ein günstiger Kleinwagen ist zunächst nicht geplant.

VW will seine ID-Elektroautofamilie schnell ausbauen, einen günstigen Stadtstromer wird es aber wohl zunächst nicht geben. „Ich glaube, dass ein noch eineinhalb Batterie-Generationen erfordert, bis die Preise auf einem Niveau sind, das heutigen Kleinwagen entspricht“, bremst Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann die Erwartungen an ein ID-Modell in der 20.000-Euro-Klasse.

Bevor ein ID.1 oder ID.2 starten könnte, setzt VW zunächst auf größere Modelle. Mitte 2020 kommt mit dem kompakten, mindestens 30.000 Euro teuren ID.3 der erste komplett als E-Mobil konzipierte Pkw der Wolfsburger auf den Markt. Zeitnah folgen das Kompakt-SUV ID Crozz, der Kleinbus ID Buzz und ein große elektrische Limousine nach Vorbild der Studie ID Vizzion. Bei den Konzernschwestern Seat und Skoda sind ähnliche Modelle angekündigt.

Total
0
Shares
Related Posts