Erste legale LED-Nachrüstlampe

Schon seit einigen Jahren kann man im Internet für Pkw-Scheinwerfer LED-Nachrüstsets bestellen. Deren Einbau war allerdings illegal. Osram hat jetzt erstmals gesetzeskonforme Technik im Angebot.

Die Umrüstung des Pkw-Scheinwerferlichts von Halogen- auf LED-Technik ist ab sofort auch legal möglich. Night Breaker LED H7 heißt der vom Kraftfahrtbundesamt offiziell zugelassene Umrüstsatz des Autolicht-Experten Osram, der einen einfachen Austausch von Leuchtelementen erlaubt. Der in der Regel in wenigen Minuten vollzogene Wechsel kann auch in Eigenregie erfolgen.

Langlebig und energiesparend

Mit rund 130 Euro ist das Leuchtenset allerdings vergleichsweise kostspielig. Für ein Set klassischer Halogen-H7-Leuchten zahlt man in der Regel nur einen Bruchteil. Osram verspricht im Gegenzug jedoch eine um das Fünffache längere Lebensdauer sowie einen geringeren Energiebedarf. Darüber hinaus bietet das LED-Licht gegenüber der Halogen-Technik Sicherheitsvorteile: Laut Osram ist die LED-Leuchte bis zu dreimal heller als von der gesetzlichen Mindestanforderung vorgeschrieben, zudem sei es mit Tageslicht vergleichbar und sorge schließlich für starke Kontraste und große Reichweite.

Bislang bezieht sich die Genehmigung auf das Abblendlicht allerdings nur auf bestimmte Fahrzeugmodelle. Dazu gehören derzeit Ford Mondeo, BMW 2er oder Audi A3 und A4. Mit fortlaufenden Tests und Zulassungsverfahren will Osram das Angebot auf andere Baureihen erweitern.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts