Ford Mondeo: in einem Jahr ist Schluss

Das Aus für den Ford Mondeo ist terminiert. Zwei enge Verwandte dürfen aber erst einmal weiterleben.  

Ford beendet die Produktion des Mittelklassemodells Mondeo im März 2022. Wie in den USA will sich der Konzern auch hierzulande vor allem auf SUVs konzentrieren; Limousine und Kombi erhalten daher keinen direkten Nachfolger, stattdessen dürfte im kommenden Jahr ein Crossovermodell die Lücke in der Mittelklasse füllen.  

Die alte Mondeo-Plattform lebt aber zunächst weiter, da die technisch verwandten Vans Galaxy und S-Max entgegen früherer Spekulationen zunächst weiter gebaut werden.  

Erstmals aufgelegt wurde der Mondeo 1993 als Nachfolger des Sierra. Der neue Name sollte darauf hindeuten, dass das Modell als Weltauto gedacht war und auf zahlreichen Märkten mit nur geringen Modifikationen verkauft wurde. Die aktuelle Generation ist seit 2014 auf dem Markt und ist ein enger Verwandter des amerikanischen Ford Fusion. Seit vergangenem Jahr gibt es nur noch ein eingeschränktes Modellprogramm, als Motoren etwa stehen lediglich Diesel und Hybride zur Wahl.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts