GMC Hummer EV SUV

Über fünf Meter lang, über 800 PS stark – was nach einem eigentlich überdimensionierten Auto klingt, ist in Wirklichkeit die kleine Ausführung des neuen Hummer.

General Motors hat Hummer als Elektro-Submarke von GMC wiederbelebt und bereits einen mächtigen Pick-up vorgestellt. Jetzt wurde in den USA die SUV-Variante enthüllt, die etwas kompakter ist und etwas weniger Leistung als der Pick-up bieten wird. 

Mit seiner rund fünf Meter langen Karosserie und 3,22 Meter Radstand bleibt der Hummer EV allerdings auch als SUV ein stattliches Mobil. Gleiches trifft auch auf den Antrieb zu. Basis ist die neue E-Plattform Ultium Drive, die für die stärkste Antriebsvariante gleich drei E-Motoren nutzt, die zusammen 601 kW/830 PS bereitstellen. Beim Pick-up sind es 1.000 PS. Trotz weniger PS soll der Sprint auf 100 km/h in weniger als vier Sekunden möglich sein. Ultium steht zudem für eine 800-Volt-Architektur mit besonders großen Akkus. Im Fall des Hummer-SUV soll eine Ladung bei der Topversion für mehr als 500 Kilometer reichen. Zudem kann mit bis zu 350 kW geladen werden, was das Nachtanken von Strom für 160 Kilometer in zehn Minuten erlaubt. 

Eine Besonderheit des Hummer EV ist seine Allradlenkung, die ein paralleles Einlenken aller Räder und damit auch diagonales Fahren erlaubt. Krebsgang wird dieser Fahrmodus genannt. Zusammen mit dem kleineren Wendekreis dank mitlenkender Hinterräder soll das SUV im Gelände mehr Manövrierfähigkeit als normale SUV bieten. 

Anfang 2023 ist das SUV in den USA verfügbar sein. Die zweimotorige Basisversion EV2 soll 460 kW/625 PS leisten und rund 400 Kilometer Reichweite bieten. Ihr Preis liegt bei umgerechnet rund 67.000 Euro ohne Steuern.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts