Leidenschaft für Offroad in Carrara

Women’s World Car of the Year zu Gast beim 4X4Fest 

Autos sind Männersache – ein gängiges Vorurteil, das für Allradautos noch mehr zutrifft. Aber wie überall sind Frauen dabei, sich ihren Platz zu erobern. Internationale Partnerschaften und Kooperationen entwicklen sich zu einen globalen Netzwerk weiblicher Sicht der Dinge für die Welt der Automobile. Für die Jurorinnen von Women´s World Car of the Year (WWCOTY)  war die 19. Auflage des 4X4 Fests im italienischen Carrara eine Premiere. Die Organisatoren der einzigen Veranstaltung dieser Art in Italien, bei der sich alles um Allrad-Fahrzeuge, -Zubehör und -Fahr-Events dreht, verfolgen inzwischen Ziele, ähnlich denen von WWCOTY: Vermeintliche Männerdomänen aufzubrechen und Frauen ihren natürlichen Platz auch in dieser „Welt“ zu erschließen. 

Die Freude am Fahren verbindet die Teilnehmer des 4x4Fests und die Jurorinnen von WWCOTY  

Ein Konzept, das am ersten Oktoberwochenende mit nachhaltigem Erfolg umgesetzt wurde. Dem Aufruf der 4X4 Fest Veranstaltern auch an weibliche Offroadfans, sich mit ihren Fahrzeugen zu präsentieren, und ihre Erfahrungen auszutauschen, endete mit der zentralen Erkenntnis:Wir sind mehr als gedacht und die Freude am Fahren und den Autos verbindet uns. Die sechs Frauen von WWCOTY aus Italien, Deutschland, Griechenland, Portugal, Spanien und Südafrika, die ihre Organisation in Carrara vorstellten, waren dabei geschätzte Ansprechpartnerinnen. Die zahlreichen Neuheiten aus dem Offroad-Sektor, die in Carrara präsentiert wurden, boten neben den Podiumsdiskussionsrunden Gelegenheit, für die Wahl des Women´s World Car of the Year 2019 potentielle Preisträger in Augenschein zu nehmen und auch im Gelände zu fahren.


Das WWCOTY von 2018 ist mit den Volvo XC40 ein SUV, das in Carrara selbstverständlich mit dabei war.  

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts