Lexus RX – Modernisiert in die zweite Lebenshälfte

Lexus rüstet sein großes SUV nach. Der RX ist in Zukunft besser vernetzt und erkennt Fußgänger und Radfahrer früher.

SP-X/Köln. Der in Deutschland seit Anfang 2016 in der vierten Generation erhältliche Lexus RX wird technisch sowie optisch überarbeitet und steht ab Herbst bei den Händlern. Die aufgefrischten Modelle sind unter anderem an neu gestalteten Front- und Heckschürzen, dem leicht modifizierten Diabolo-Kühlergrill und schmaleren Frontscheinwerfern zu erkennen.

Zudem hat Lexus die Fahrwerkseinstellung des SUV gestrafft und die Lenkpräzision verbessert. Außerdem legen die Japaner beim Thema Sicherheit nach. Der Fernlichtlichtassistent wird mit der sogenannten „BladeScan“-Funktion erweitert, die blendfrei für den Gegenverkehr eine bessere Ausleuchtung der Fahrbahnränder und ein früheres Erkennen von Passanten in der Nacht ermöglichen soll. Die Frontkamera und ein Mikrowellenradar arbeiten nun zusammen, um Fußgänger und Radfahrer zu jeder Tageszeit besser erkennen zu können.

Ein adaptiver Spurhalteassistent und eine verbesserte Verkehrszeichenerkennung sind jetzt ebenfalls verfügbar. Auch in Punkto Konnektivität legt Lexus nach. Neben einem neuen Display sind Apple Carplay sowie Android Auto an Bord, eine Sprachsteuerung mittels Apple Siri oder Google Assistent ist möglich.

Preise nennt der Hersteller noch nicht, zurzeit kostet der RX 300 mit Frontantrieb und dem 175 kW7238 PS starken Vierzylinder-Benziner ab 49.900 Euro. Die 230 kW/313 PS starke Hybridversion 450h ist ab 58.900 Euro zu haben.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts