Lohnt es sich ein Auslaufmodell zu kaufen?

Immer wenn die Autohersteller neue Modelle auf den Markt bringen, bieten sie die etwas älteren Modelle zu Sonderpreisen an. Im Grunde handelt es sich dabei um sogenannte Lagerware, die verführerisch günstig ist. Lohnt es sich, diese Lagerware zu kaufen oder ist ein Wagen der neueren Generation vielleicht doch die bessere Wahl?

Autos zu Schnäppchenpreisen

Der Einzelhandel nennt es Schlussverkauf, im Autohaus heißt es Modellwechsel. So wie im Frühling die warmen Pullover und gefütterten Jacken aus den Läden verschwinden, um der neuen Mode Platz zu machen, so landen die letzten Exemplare eines älteren Automodells ganz hinten auf dem Hof, während die neuen Modelle den Showroom füllen. Wer sparsam wirtschaftet, sollte diese Zeiten nutzen und sich hinten auf dem Hof umschauen. Damit der Abverkauf auch läuft, bieten viele Händler die letzten Wagen einer Baureihe nicht selten als Sondermodelle mit großer Sonderausstattung zu wahren Schnäppchenpreisen an. Die Rabatte können sich sehen lassen, nicht selten sind es bis zu 30 Prozent.

Bei der Technik ändert sich nicht viel

Ältere Automodelle sind selten Ladenhüter und das hat seinen Grund. Die Unterschiede, was die Technik angeht, sind zwischen den alten und den neuen Modellen meist nur minimal. Ein schönes Beispiel ist hier der VW Golf. Der Normalverbrauch des Golf VII 1.0 TSI mit 85 PS und einem Grundpreis von 19.520 Euro lag bei 4,8 Liter. Danach kam der Modellwechsel, und der vergleichbare Golf VIII 1.0 TSI mit jetzt 90 PS hatte einen Verbrauch von 4,5 Liter. Das neue Modell kostet rund 19.900 Euro, und auf 100 Kilometer werden rund 40 Cent gespart. 

Viel gespart

Die beiden Modelle liegen also ziemlich nah beieinander, wer sich jedoch für das ältere Modell entscheidet, kann Rabatte bis zu 7700 Euro erzielen. Aus rein wirtschaftlicher Sicht sind Auslaufmodelle also eine gute Wahl, auch die Qualität der alten Wagen kann sich immer noch sehen lassen, denn die Hersteller scheuen die ganz großen technischen Umstellungen.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts