Mazda3 Skyactiv-X – Das Beste aus zwei Welten

Mit dem „Diesotto-Motor“ hat Mazda einen alten Ingenieurstraum verwirklicht. Premiere feiert das sparsame und saubere Triebwerk nun im Kompaktmodell der Japaner.

SP-X/Leverkusen. Sauber wie ein Ottomotor, sparsam wie ein Diesel: Mazda startet den Verkauf des weltweit ersten Serien-Benziners mit Kompressionszündung. Der 2,0-Liter-Vierzylinder mit Mildhybridtechnik feiert im Kompaktmodell Mazda3 Premiere, leistet dort 132 kW/180 PS und wartet mit einem Normverbrauch von 4,4 Litern auf. Die Preisliste für die neue Top-Version des Dreiers startet bei 26.790 Euro.

Bei dem unter dem Namen „Skyactiv-X“ vermarkteten Aggregat handelt es sich um einen Benziner mit Kompressionszündung, der die Vorteile von Diesel- und Ottomotor verbindet und besonders sparsam sein soll. Nur bei kaltem Motor und in sehr hohen Drehzahlbereichen wird das Luft-Kraftstoff-Gemisch noch auf konventionelle Art mittels Zündkerze gezündet, im häufigeren Magerbetrieb arbeitet das System hingegen nach dem Diesel-Prinzip. Mazda nutzt dabei allerdings weiterhin die Zündkerze, um die Initialzündung eines Teils des Kraftstoffgemischs vorzunehmen. Diese Art Zündung sorgt für einen kraftvolleren Kolbenhub und somit für mehr Drehmoment. Und weil die Verbrennung so weniger heiß, gleichmäßiger und somit sauberer vonstattengeht.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts