Mehr Leistung für das Mercedes-Flaggschiff

Kaum ein Vierteljahr ist die neue S-Klasse auf dem Markt, da gibt es bereits nachrüstbare Extra-PS für die Oberklasselimousine. Und auch an der Optik lässt sich schrauben.

Brabus hat sein Tuning-Programm für die neu aufgelegte Mercedes S-Klasse vorgelegt. Neben mehr PS gibt es für die Oberklasselimousine Aerodynamik-Kits, extra große Felgen und Innenraum-Upgrades.

Per Chip-Tuning entlocken die Bottroper dem ab Werk 320 kW/435 PS starken 3,0-Liter-Sechszylinder-Benziner des S 500 nun bis zu 368 kW/500 PS und 590 Nm Drehmoment. Der 3,0-Liter-Sechszylinder-Diesel im S 400 d erhält 40 Extra-PS und kommt nach dem Eingriff in die Motorsteuerung auf 272 kW/370 PS. Weitere Leistungsstufen sollen folgen. 

Ergänzt werden kann die Veredelung mit einem Aerodynamik-Kit, das unter anderem einen Frontspoiler und eine geänderte Frontschürze umfasst. Hinten gibt es einen Einsatz für den Heckstoßfänger, der mit optional erhältlichen, schwarz verchromten Endrohrblenden kombiniert werden kann. Eine Heckspoilerlippe in Sicht-Carbon soll in Kürze erhältlich sein. 

Komplettiert wird das Programm durch Leichtmetallräder in 19, 20 oder 21 Zoll Durchmesser, eine 25-Millimeter-Tieferlegung für das Luftfahrwerk und einem Zierteil-Programm für den Innenraum. Dazu zählen unter anderem Shadow-Chrom-Beschichtung für alle Schalter und Carbon-Elemente an der Armaturentafel. Preise für die Veredelung nennt Brabus nicht, das Grundfahrzeug kostet ab 107.814 Euro.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts