Mercedes-Benz EQC

Auch abzüglich Umweltbonus lag der Preis für einen Mercedes EQC bislang oberhalb von 60.000 Euro. Künftig ist ein Einstieg auch deutlich unter dieser Marke möglich.

Für sein Elektro-SUV EQC hat Mercedes das Modellangebot erweitert. Dank einer neuen, rund 66.000 Euro teuren Basisversion sinkt der Einstiegspreis der Baureihe um rund 3.500 Euro. Abzüglich der von Bund und Hersteller gewährten Umweltbonus-Zuschüsse sinkt der effektive Preis des Stromers auf gut 58.000 Euro. Wer lieber etwas mehr investieren will, kann nunmehr auch eine sportlich akzentuierte AMG Line zu Preisen ab rund 73.200 Euro ordern.

Letztere kombiniert die Exterieur- und Interieur-Pakete aus dem AMG-Line-Programm. Entsprechend steht das Modell auf 19-Zoll-Rädern und zeichnet sich äußerlich durch Schwarzakzente sowie markantere Luftein- und Luftauslässe aus. Den Innenraum werten zudem Sportlenkrad und -sitze, Schwarzakzente sowie Zierelemente in Carbon auf. Darüber hinaus gehören zur Ausstattung des EQC AMG Line Spiegel-Paket, Akustikglas, Park-Paket und das Advanced Soundsystem.

Für alle EQC-Varianten wird weiterhin ausschließlich ein 300 kW/408 PS starker Allradantrieb angeboten, der eine Beschleunigung aus dem Stand in rund 5 Sekunden erlaubt. Die elektrische Reichweite ist mit 462 Kilometer angegeben.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts