Nissan NV250 – Praktiker mit französischen Genen

Nissan erweitert sein Transporter-Portfolio und setzt dabei auf Hilfe vom französischen Kooperationspartner Renault.

Wenn im Sommer der Kleintransporter Nissan NV200 mit Dieselantrieb seinen Abschied nimmt, steht bereits ein Nachfolger-Modell bereit. Die Japaner nutzen die aktuelle Kangoo-Plattform ihres Konzernpartners Renault und stellen im Herbst den NV250 auf dieser Basis vor. Preise für den Nützling nennt der Hersteller noch nicht.

Der Kleintransporter wird als Kastenwagen in zwei Radständen sowie als Doppelkabine oder Kombi angeboten. Die Nutzlast beträgt bis zu 800 Kilogramm. Bis zu maximal 4,6 Kubikmeter Laderaum stehen zur Verfügung. Umbaulösungen wie zum Beispiel zum Frischdienstfahrzeug oder für den hinteren Rollstuhltransport werden erhältlich sein. Als Kombi finden bis zu fünf Personen Platz im NV250.

Für den Vortrieb sorgt ein 1,5-Liter-Diesel, der in drei Leistungsstufen (59 kW/80 PS, 70 kW/95 PS und 85 kW/115 PS) angeboten wird. Das Aggregat ist nach der Euro 6d-temp-Norm klassifiziert. Nissan gewährt eine Fünf-Jahres-Garantie bis 160.000 Kilometer.

Als Alternative zum herkömmlichen Antrieb des NV250 hat Nissan weiterhin die elektrische Version des 4,56 Meter langen NV 200 im Programm. Der E-Transporter kann dank einer 40 kWh-starken Batterie rund 200 Kilometer weit elektrisch fahren.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts