Verbandskasten im Fahrzeug

Ein Verbandkasten im Pkw kann im Falle eines Unfalls gute Dienste leisten. Er sollte aber immer vollständig und griffbereit sein.Und nicht zu alt.

Seit 50 Jahren gehört die Überprüfung des Verbandkastens zum Bestandteil der vorgeschriebenen Hauptuntersuchung (HU). Seit dem 1. Januar 1971 kontrollieren die Prüfer im Rahmen der HU, dass ein der Norm entsprechender Verbandkasten an Bord ist. Zunächst waren nur die ab dem 1. Januar 1971 neuzugelassenen Fahrzeugen von dieser Vorschrift betroffen; bereits ein Jahr später mussten alle Autos einen Verbandkasten aufweisen.
Fehlt der Verbandkasten oder entspricht der Inhalt nicht der vorgeschriebenen Norm gilt dies als geringer Mangel. Die Prüforganisation GTÜ rät, den Verbandkasten regelmäßig auf Vollständigkeit und Alter zu checken. Nach 5 Jahren läuft bei den meisten medizinischen Erste-Hilfe-Sets die Haltbarkeit ab. Die GTÜ empfiehlt, ein neues und damit zuverlässig der jeweils aktuellen Norm entsprechendes Set zu kaufen. Seit 2014 dürfen in Deutschland nur noch Kfz-Verbandkästen verkauft werden, die die DIN-Norm 13164 erfüllen. Außerdem sollten die Verbandkästen immer leicht zugängig im Fahrzeugzeug untergebracht sein.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts