Volvo-Strategie

Volvo steigt aus dem Verbrenner und dem stationären Autoverkauf aus.  

Volvo will bis 2030 eine reine Elektroautomarke sein. Die elektrischen Pkw-Modelle lassen sich zudem nur noch im Internet kaufen, wie das Unternehmen nun mitteilt. Starten wird der ausschließliche Online-Vertrieb zunächst mit der Elektrovariante des kompakten SUV-Modells XC40.  

Im Zuge der Verlagerung des Verkaufs ins Internet wollen die Schweden die Komplexität im Produktportfolio reduzieren und mit transparenten und festgelegten Preismodellen arbeiten. Kern des Angebots soll das Abo-Modell „Care by Volvo“ werden, das künftig ausgebaut wird und neben Service, Garantie, Pannenhilfe und Kfz-Versicherung auch Ladeoptionen für Zuhause bietet.  

Mit dem Online-Vertrieb folgt nun auch Volvo der Strategie der kleineren Konzernschwestern Polestar und Lynk & Co., die beide von Anfang an auf den Internetvertrieb in Kombination mit einer geringeren Preislisten-Komplexität gesetzt haben. Beim Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor stehen die Schweden ebenfalls nicht allein da. Neben dem direkten Wettbewerber Jaguar Land Rover hat etwa auch der Volumenhersteller Ford Europa den kompletten Umbau zur E-Marke angekündigt. 

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts