Vom Rentner zum Raser

Bereits 2018 hat Land Rover vom alten Defender eine finale Kleinserie mit V8-Motor aufgelegt. Jetzt rüsten die Briten weitere 25 Second-Hand-Defender um.

„Works V8 Trophy“ heißt ein von Land Rovers Classic-Abteilung neu aufgelegtes Sondermodell der alten Offroad-Ikone Defender. Für diese Kleinserie werden gebrauchte Defender der Karosserievarianten 90 und 110 Station Wagon umfangreich restauriert sowie in vielfacher Weise mit neuer Technik bestückt. Höhepunkt ist dabei ein 5,0-Liter-V8-Benziner mit 298 kW/405 PS in Kombination mit einer Achtgangautomatik.

Zu den weiteren Besonderheiten der Restomod-Kleinserie gehören neue LED-Scheinwerfer und eine Lackierung der Karosserie und den 16-Zoll-Schwerlast-Stahlfelgen in „Eastnor Yellow“. Im Kontrast dazu zieren die Außenhaut mehrere Akzente in „Narvik Black“. Besonderheiten der Innenausstattung sind Recaro-Sportsitze, eine Lederausstattung sowie eine Analog-Uhr des Hersteller Elliot Brown. Darüber hinaus zeichnet sich der Trophy-Umbau durch spezielles Gelände-Equipment wie Unterbodenschutz, Frontwinde, Dachträger, Schnorchel oder Zusatzscheinwerfer aus.

Käufer des Defender Works V8 Trophy lädt Land Rover außerdem zu einem exklusiven Abenteuer-Event rund um das Testgelände des in den West Midlands gelegenen Eastnor Castle ein. Sofern die Pandemielage es zulässt, soll die Veranstaltung noch in diesem Jahr abgehalten werden.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts