Xiaomi kündigt E-Auto an

Der Elektronik-Hersteller Xiaomi ist zuletzt auf dem Smartphone-Markt durchgestartet. Nun nehmen die Chinesen das Autogeschäft ins Visier.  

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi will ein eigenes E-Auto bauen. In den kommenden zehn Jahren investiert der Elektronik-Konzern nach eigenen Angaben umgerechnet rund 8,5 Milliarden Euro in das Projekt. Details zu dem geplanten Fahrzeug nennt das Unternehmen nicht, betont allerdings, dass es sich um ein „smartes“ Model handeln soll. Zu den besonderen Kennzeichen dürfte ein hoher Vernetzungsgrad gehören – nicht nur mit den Produkten von Xiaomi, die alle Bereiche der Unterhaltungs- und Kommunikations-Elektronik abdecken.  

Xiaomi ist nicht der erste branchenfremde Konzern, der in das Auto-Business drängt. So hat etwa bereits Sony ein Konzeptfahrzeug vorgestellt, Apple-Lieferant Foxconn will künftig auch Autos im Auftrag fertigen. Der Fahrzeugbau ist durch die Elektrifizierung zum einen zugänglicher für neue Anbieter, weil das über Jahrzehnte kumulierten Motorenbau-Knowhow der klassischen Auto-Konzerne an Wert verliert. Andererseits eröffnen die zunehmende Digitalisierung und die Entwicklung autonomer Fahrzeuge neue, häufig software-basierte Geschäftsmodelle.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts