1/8 Meilen-Rennen 2018 — Knapp 200 Meter für die Ewigkeit bei den HPD 2018

Bei den High Performance Days 2018 sorgte ein Zuschauerangebot für einen gewaltigen Andrang: das 1/8 Meilen-Rennen auf der berühmten Start-Ziel-Gerade der Formel 1-Strecke Hockenheimring.

Wenn am Montag der Alltag für die meisten Besucher der High Performance Days 2018 wieder beginnt, werden viele von dem zehren, was sie an diesen drei Tagen am Hockenheimring erlebt haben. Denn wo gibt es schon noch die Chance, sein eigenes Fahrzeug auf die 1/8 Meile zu schicken? Mit Zeitnahme und rundum Sicherheitspaket wie Marshals, Notarzt und allem, was noch alles dazu gehört – und das ganz legal! Da wundert es nicht, dass nicht nur die PS-Monster wie Corvette, Porsche, BMW, Mercedes oder Audi an den Start gingen. Neben einem Franzosen mit 60 PS lieferten sich zwei Kreidler Mofas aus den 1970er Jahren mit ihren knapp zwei PS ein packendes Rennen. Und das war gar nicht mal so dumm. Denn für die Gebühr von zehn Euro hatten sie definitiv die meiste Asphalt-Zeit an diesem Wochenende. Aus Marketingsicht also alles richtig gemacht.

Die Sache mit dem Preis

Und ja, zehn Euro. Die anfangs ausgeschriebenen 20 Euro erschienen nämlich nicht nur den Besuchern der HPD 2018 ein wenig zu hoch für die knapp 200 Meter an purem Sprintvergnügen. So haben sich die Verantwortlichen des Events kurzum noch am Samstag dazu entschieden, den Preis zu halbieren, beziehungsweise den 20 Euro-Teilnehmern einen zweiten Start zu ermöglichen. Das hat sich wiederum so schnell über das gesamte Veranstaltungsgelände des Hockenheimrings herumgesprochen, dass die Zuschauer an der Boxenmauer und auf den Tribünen sich so richtig satt sehen konnten an zahllosen Duellen. Einige Teilnehmer fanden es so einmalig, dass sie quasi nur noch im Kreis fuhren. Start, Ziel, Start, Ziel… Es soll auch mindestens einen Teilnehmer gegeben haben, der völlig aufgelöst sein letztes Bargeld in Form von Kleingeld aus den Ritzen seines Autos suchte, um am Ende doch noch das eine Sprintduell fahren zu können.

Schon jetzt ein Highlight der nächsten HPD

Ein besonders sehenswertes Duell fand zwischen der E-Unit, der Rettungseinheit vom Nürburgring und dem lokalen Krankenwagen statt. Mit Blaulicht und Sirene ging es auf die 1/8 Meile. Auf den Tribünen und an der Boxenmauer waren nur noch funkelnde Smartphonelinsen zu sehen. Nicht ohne Grund dürfte also schon heute feststehen, dass bei den nächsten High Performance Days die 1/8 Meile zu einem der Höhepunkte avancieren dürfte. Vorausgesetzt, es wird sich vorher auf einen angemessenen Preis verständigt.

Und jetzt viel Spaß mit dem Video und der nach und nach wachsenden Fotogalerie!

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/tuning/1-8-meilen-rennen-high-performance-days-2018-hockenheimring-video/

Previous ArticleNext Article