News: 6,4 Prozent mehr Neuwagen in Europa

Mit fast 1,03 Millionen Neuzulassungen hat die Fahrzeugnachfrage in Europa im vergangenen Monat um 6,4 Prozent über dem Vorjahresmonat gelegen. Die größten Märkte sind nach wie vor Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien. Die größten Zuwächse gab es nach Angaben der Analysten von Jato Dynamics in Irland mit 29 948 Pkw-Verkäufen (+30,8 %) und Spanien mit 69 290 Neuwagen (+28,1 %).

Die fünf absatzstärksten Marken sind Volkswagen (133 126 Pkw) , Ford (70 710 Einheiten) und Renault (66 410 Fahrzeuge). Dahinter liefern sich Peugeot (63 579 Stück) und Opel/Vauxhall (63 570 Verkäufe) ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Bestseller waren im ersten Monat des Jahres der VW Golf und der Polo, gefolgt vom Renault Clio, dem Ford Fiesta und dem neuen Opel/Vauxhall Corsa.

 

 

(ampnet/jri)

Previous ArticleNext Article
Red.: auto-medienportal
Dieser Artikel stammt vom Auto-Medienportal. Das Auto-Medienportal bietet allen Medien relevante Nachrichten und Berichte in Text-, Foto-, TV- und Audio-Beiträgen von hoher journalistischer Qualität.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen