Australien erlaubt Emoji-Kennzeichen — Nein, das ist wirklich kein Witz

Im australischen Bundesstaat Queensland können Autos ab März Nummernschilder mit Emojis tragen. Erlaubt sind vorerst aber nur die lieben Smileys mit positiven Botschaften.

Huch, schnell ein Blick in den Kalender. Hmm… Nein, es ist nicht der erste April. Die Australier machen keine Witze, die machen ernst. Ab März 2019 können Autofahrer im Bundesstaat Queensland die Nummernschilder ihrer Autos um ein Emoji ergänzen. Das klingt jetzt ein bisschen so, als habe sich Herbert Grönemeyers „Kinder an die Macht“ bewahrheitet. Stimmt aber nicht, denn dahinter steckt eine clevere Kalkulation; so ein Emoji-Nummernschild ist nämlich nicht ganz billig. Umgerechnet 300 Euro werden für die Sonderkennzeichen fällig. Ein System, das den Haushalt vielleicht auch hierzulande wirkungsvoller sanieren könnte als eine Pkw-Maut.

Fünf Emojis stehen zur Auswahl

Abnehmer werden die Teile nämlich finden, so viel ist sicher – auch wenn die Auswahl vorerst begrenzt ist. Zur Verfügung stehen lediglich fünf Emojis (Sonnenbrille, Smile, Herz-Augen, Zwinkern und Tränen lachen). Ob die Australier das Angebot auch für weniger gutmütige Botschaften öffnen ist nicht bekannt. Trotzdem klingt es doch komisch, wenn man sich zum Beispiel vorstellt, was so ein knallharter Polizist bei einer Verfolgungsjagd am Funkgerät durchgibt. „Hier Officer Bradfield. Wir verfolgen einen sonnengelben 98er Holden Senator mit dem amtlichen Kennzeichen 2FS4U-Sonnenbrillen-Emoji auf der Vulture Street in Richtung Osten. Der Fahrer trägt ebenfalls eine Sonnenbrille und gilt als extrem cool. Bitte um Luftunterstützung.“

Noch spannender wird die Funk-Korrespondenz wenn man sich vorstellt, es werden irgendwann auch die Emojis mit erhobenem Mittelfinger oder Kack-Haufen erlaubt. Auf jeden Fall würde das nochmal zu einem satten Absatz-Anstieg führen, so viel ist klar. Wir warten mal ab, wie lange es dauert, bis die Australier auf den Geschmack kommen. Bis dahin finden Sie in unserer Bildergalerie ein paar Vorschläge, wie das bei uns aussehen könnte. Da sag noch einer, wir seien nicht auf alles vorbereitet.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/nummernschilder-kennzeichen-emoji-australien/

Previous ArticleNext Article